Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Marx ruft auf zur Teilnahme am Girls Day am 23. April - 25 Mädchen können in der Kreisverwaltung und bei Vogelsberg Consult in die Berufswelt hineinschnuppern - Anmelden unter 06641 / 977-355

06.04.2009 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

„Wir haben im Landkreis ein riesiges
Angebot an Ausbildungsberufen“

Girls’ Day am Donnerstag, 23. April:

 

Landrat ruft zur Teilnahme auf –
Vogelsberg Consult und Landratsamt mit
25 Angeboten – Schnell anmelden

VOGELSBERGKREIS.   25. März 2009.

„Viele Mädchen wissen oft nicht, dass es in unserem Landkreis ein riesiges Angebot an interessanten Ausbildungsberufen gibt“, sagt Landrat Rudolf Marx in seinem öffentlichen Aufruf zum Girls’ Day 2009, der am Donnerstag, 23. April, bundesweit stattfindet. Die Kreisverwaltung macht zum achten Mal dabei mit. Ziel dieses Tages ist es, zur Berufsorientierung, insbesondere von Mädchen beizutragen. Die Wirtschaftsfördergesellschaft Vogelsberg Consult (VBC) und die Kreisverwaltung bieten für 25 Mädchen Möglichkeiten zum „Reinschnuppern“ an.

Oft beschränkten sich Mädchen bei ihrer möglichen Auswahl auf ein halbes Dutzend, obwohl es über 400 Berufe gibt. Daher sei der Girls’ Day sehr wertvoll, meinen Landrat Marx und VBC-Geschäftsführer Thomas Schaumberg übereinstimmend und rufen zur Teilnahme an diesem „Ein-Tages-Schnupperpraktikum“ auf. Die Kreisverwaltung bietet 15 Plätze an: in der Pressestelle, im IT-Bereich, im Gesundheitsamt, im Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz, im Amt für den ländlichen Raum, in der Kommunalen Vermittlungsagentur, in der Kfz-Zulassungsstelle und im Rechtsamt. Die Vogelsberg Consult hat vor, zehn Mädchen mehrere heimische Handwerksbetriebe vorzustellen. Alle 25 Mädchen werden sich am 23. April um 8 Uhr im Landratsamt Lauterbach treffen, um von dort aus ihren Praktikumstag zu beginnen.

Die Schulleitungen sowie die Lehrerinnen und Lehrer bittet der Landrat, den „Ein-Tages-Praxis-Schnupperkurs“ wohlwollend zu begleiten und wo möglich auch spezielle Angebote für Jungen an diesem Tag zu machen. Es gehe zum einem um die Vergrößerung von Lebens-Chancen für die jungen Frauen, aber auch um die volks- und betriebswirtschaftliche Herausforderung, dem Fachkräftemangel, der jetzt schon spürbar sei, entschlossen zu begegnen, unterstreicht der Landrat.

Der Aktionstag wendet sich bundesweit an alle Mädchen der Klassen 5 bis 10. Der Landrat weist jedoch aufgrund von Gesprächen mit heimischen Unternehmen darauf hin, dass eine Beschränkung auf die Klassenstufen 7 bis 10 sinnvoll erscheint.

Am Girls’ Day wird bundesweit an die Mädchen appelliert, ihre Väter, Mütter, Tanten, Onkels, Patenonkels oder andere Verwandte „an die Hand zu nehmen“ und zu schauen, wo „die eigentlich arbeiten und was die da eigentlich machen“. Darüber hinaus sei dieser Tag eine gute Gelegenheit, erste Kontakte zu knüpfen, beispielsweise für ein Praktikum.

Der Girls’ Day wird bundesweit durchgeführt. Der Aktionstag wird in Hessen von den Arbeitgeberverbänden, den Industrie- und Handelskammern, den Handwerkskammern, dem Landesarbeitsamt und zahlreichen Verbänden und Institutionen unterstützt.

Bundesweit waren die Girls Days in den vergangenen neun Jahren große Erfolge, freut sich Landrat Marx. Es wird damit gerechnet, dass sich in ganz Deutschland wieder mehrere tausend Firmen beteiligen.

 

Wer Interesse hat, sollten möglichst rasch
Kontakt aufnehmen mit der Ausbildungsleiterin
in der Kreisverwaltung, Sandra Gerbig

Telefon 06641 / 977-355

oder über das Sekretariat des Landrats, Erika Euler

Telefon 06641 / 977-321

Interessentinnen für die Handwerksbetriebe
melden sich bitte direkt bei Vogelsberg Consult

Uta Dörr
Telefon 06641 / 9110696

Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 9. April.