Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Emmermann: „Konsequent frühzeitig Nein sagen lernen“ - Selbstverteidigungskurse für Mädchen starten im März – Jetzt jeweils drei Tage lang - Info: 06641 / 977-440

06.02.2009 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Emmermann: „Konsequent
frühzeitig Nein sagen lernen“

Selbstverteidigungskurse für Mädchen starten
im März – Jetzt jeweils drei Tage lang

VOGELSBERGKREIS.   6. Februar 2009.

„Es kommt nach wie vor für viele Mädchen darauf an, möglichst frühzeitig und konsequent Nein sagen zu lernen, um sich gegen Angriffe und Mobbing gezielt zur Wehr setzen zu können.“ Dies sagt die Vogelsberger Gleichstellungsbeauftragte Sylke Emmermann, nachdem sie sich mit dem Jugendbildungswerk und der Jugendförderung auf die Fortführung der Selbstverteidigungsseminare in diesem Jahr verständigt hat. Um pädagogisch noch effektiver sein zu können, sind die Seminare – das erste beginnt am 6. März – nun drei statt bisher zwei Tage lang. Emmermann begrüßt das neue erweiterte pädagogische Konzept.

„Der Ton auf den Schulhöfen und in den Klassenzimmern ist nach wie vor oftmals ziemlich rau. Stress und Mobbing treten immer häufiger auf“, beklagt Sylke Emmermann. Viele Kinder und Jugendliche reagierten darauf zurückhaltend und in sich gekehrt, zögen sich sogar noch mehr in sich zurück. „Viele lassen sich zuviel gefallen, was sie im Nachhinein noch lange beschäftigt“, beklagt die Gleichstellungsbeauftragte, für die die Gewaltprävention ein Schwerpunktthema in ihrem Ressort ist. 

Seit 2005 bietet das Jugendbildungswerk in Kooperation mit der Jugendförderung daher Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsseminare für Mädchen im Alter von neun bis 15 Jahren an. Die Seminare finden regen Zuspruch, so dass die Angebote im Laufe der Zeit auf insgesamt vier Veranstaltungen im Jahr ausgeweitet wurden.

Während der Seminare lernen die Teilnehmerinnen durch eine intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Person, auf sich selbst zu achten. Auf spielerische Art und Weise nähern sie sich den Themen: mein Körper, mein Geist, meine Seele – was ist mir wichtig zu schützen? Mit einigen Tipps und Tricks aus der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung trainieren die Mädchen ein selbstsicheres Auftreten und anhand von Fallbeispielen werden Reaktions- und Lösungsmöglichkeiten ausprobiert.

Aus der Reflektion des vergangenen Jahres waren die Fachleute im Jugendamt zu dem Ergebnis gekommen, die Seminare von zwei auf drei Tage zu verlängern. Die Seminare beginnen nun freitags um 17.30 Uhr und enden sonntags gegen 16 Uhr. Man habe in der Vergangenheit festgestellt, dass die Mädchen, die an den Seminaren teilnehmen, viele persönliche Erfahrungen einbringen, diese jedoch an zwei Tagen oftmals leider nur oberflächlich angesprochen werden konnten.

In den dreitägigen Seminaren bieten Jugendbildungswerk und Jugendförderung den Teilnehmerinnen einen Raum, in dem sie über ihre Erlebnisse sprechen können, was oftmals schon ein erster Schritt ist, sich den Übergriffen anderer zur Wehr zu setzen. Darüber hinaus werden während der Seminare Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, die die Mädchen zu Hause weiter trainieren können wie beispielsweise aufrechtes Gehen, lautstarkes Nein sagen sowie praktische Tricks, sich vor Angreifern zu schützen.

Aufgrund der großen Nachfrage derer, die bereits in den vergangenen Jahren an einem Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs des Jugendbildungswerkes teilgenommen haben, bietet das Vogelsberger Jugendamt auch 2009 wieder einen Aufbaukurs an. Hier soll bereits Gelerntes aufgefrischt und Neues dazu gelernt werden.

Die Termine im Einzelnen: Der erste Kurs wendet sich an Mädchen im Alter von neun bis elf Jahren und findet vom 6. bis 8. März statt. Vom 27. bis 29. März sind Mädchen von elf bis 13 Jahre angesprochen, vom 30. Oktober bis 1. November Mädchen von 12 bis 14 Jahren (Aufbaukurs), vom 13. bis 15. November ist das Altersspektrum 13 bis 15 Jahre. Alle Veranstaltungen des Jugendbildungswerks finden im Kreisjugendheim in Wartenberg-Landenhausen statt.

Anmeldungen bitte an: Jugendbildungswerk, Goldhelg 20, 36341Lauterbach.

Informationen: Telefon 06641 / 977-440.