Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Vogelsberger Jobstarter-Projekt findet bundesweite Aufmerksamkeit - „Unternehmen in Schule“ – Vogelsberg Consult und Haus am Kirschberg kooperieren

11.07.2008 Von: Vogelsberg Consult GmbH

Vogelsberger Jobstarter-Projekt findet
bundesweite Aufmerksamkeit

„Unternehmen in Schule“ – Vogelsberg Consult
und Haus am Kirschberg kooperieren

VOGELSBERGKREIS.  11. Juli 2008.

Unternehmertag in der Oberwaldschule: Drei heimische Betriebe nutzten vor Kurzem die Gelegenheit, im direkten Dialog nach den Fachkräften von morgen Ausschau zu halten – und zwar in zwei neunten Realschulklassen in Grebenhain. Organisiert von Sozialarbeiterin Heike Hohmann vom Beratungszentrum Jugend und Beruf B:24 im Auftrag von Vogelsberg Consult, ließen sich 60 Schülerinnen und Schüler die Besonderheiten mehrerer Berufe zeigen; die 20 am meisten Interessierten fuhren dann mit den Verantwortlichen der Unternehmen direkt in den Betrieb bzw. auf die Baustelle, um noch „tiefer reinzuschnuppern“.

Jetzt machen schon 24 Unternehmen in vier Schulen mit bei „Dual mit System“. Projektleiter Harald Finke, Diplom-Volkswirt bei der Vogelsberg Consult GmbH, freut sich über diese Entwicklung – und über bundesweite Aufmerksamkeit. Die Vogelsberger Vorgehensweise gilt bundesweit als „gutes Beispiel“ (Best Practise nennen das die Fachleute); das Projekt wurde vor wenigen Tagen in einer bundesweit erscheinenden Fachzeitschrift als „pfiffige Aktion“ vorgestellt und zur Nachahmung empfohlen. Die Zeitschrift „Jobstarter-Regional“ wird vom Bundesinstitut für Berufsbildung herausgegeben, das das EU-geförderte Projekt fachlich begleitet.

Den Schulunterricht anders erleben durch das Kennenlernen von „Unternehmen an Schulen“ – das ist der Kern des Ausbildungs-Marketingskonzepts „Dual mit System“, das von Vogelsberg Consult entwickelt wurde. „Wir als Unternehmer müssen durch pfiffige Aktionen das Interesse der Jugendlichen wecken“, äußert sich die Unternehmerin Diplom-Ingenieurin Alexandra Schaub in der Publikation „Jobstarter-Regional“. Das Jobstarter-Projekt im Vogelsbergkreis eröffne den Unternehmen dafür die Chance, betont Schaub.

Die Diplom-Sozialarbeiterin Heike Hohmann ist verantwortlich für dieses erfolgreiche Projekt „Unternehmen an Schule“. Sie ist Mitarbeiterin des Vereins Hilfe für das verlassene Kind (Haus am Kirschberg). Sie stellt die Kontakte zwischen den Schulen, den Schülern und den Unternehmen her.

Auch VBC-Geschäftsführer Thomas Schaumberg ist von dem neuen Konzept überzeugt: „Das Handwerk ist eine tragende Säule unserer heimischen Wirtschaft. Wir wollen mit unserem Jobstarter-Projekt Mädchen und Jungen motivieren, ihre berufliche Karriere genau in diesem Wirtschaftssektor zu beginnen.“

Um die Qualität der Aktivitäten zu sichern, werden nach jedem Aktionstag an einer Schule alle Beteiligten befragt – sowohl die jungen Leute als auch die Unternehmer. Ergebnis der bisherigen Umfragen: Alle sprechen sich deutlich für eine Weiterführung dieses Konzepts aus. „Wir arbeiteten daran“, macht Volkswirt Finke deutlich.

Vogelsberg-Landrat Marx hatte sich bereits direkt nach der Grebenhainer Aktion lobend geäußert: „Eine beispielhafte Aktion heimischer Unternehmen, die hoffentlich viele Nachahmer findet.“ Der Landrat dankte sowohl den beteiligten Unternehmen als auch den beteiligten Schulen, die sich „öffnen und damit ihre Schüler der Wirklichkeit näher bringen“. Die bessere Berufsorientierung junger Menschen und das aktive Sicherstellen des künftigen Fachpersonals in den Firmen stärke die Region insgesamt, hatte Marx dazu vor wenigen Wochen erklärt.