Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Frauenamt bietet Seminar an: Selbstvertrauen lässt sich trainieren

15.07.1999 Von: Pressestelle Landratsamt

Frauenamt: Selbstvertrauen

lässt sich trainieren

Seminar „Mut tut gut“ für Frauen mit

Kindern - Bis 1. August anmelden

VOGELSBERGKREIS ( ). Das Frauenamt des Vogelsbergkreises bietet in Kooperation mit dem Caritasverband und der Volkshochschule ein Trainings-Seminar für Frauen mit Kindern an. Das Thema: „Mut tut gut“ - Mut, Selbstvertrauen und Zufriedenheit im täglichen Leben. Unter dem Motto „Mutige Kinder für die Welt von morgen - Kinder fordern uns heraus“ findet das Seminar jeweils mittwochs im September - also am 1., 8., 15., 22. und 29. - von 9 bis 11 Uhr statt.

Kinder sind eine Herausforderung - manchmal wird die Belastbarkeit der Mutter „voll ausgetestet“, heißt es in der Mitteilung des Frauenamtes. Als Ausdruck der Überforderung kann es zu Schimpfen, Kritisieren oder gar Schlagen kommen. In dem Seminar kann gelernt werden, konstruktiv auf die Herausforderung zu reagieren.

Wer sich die Wirkungsweise des „Entmutigungskreislaufs“ bewusst macht und versteht, dem eröffnen sich neue Möglichkeiten im Umgang mit dem Kind. Frauen können dann den Weg der „Ermutigung“ einschlagen, der Mutter und Kind zu mehr Selbstvertrauen, Mut und Lebensfreude führt.

Das sind die Leitbilder, an denen sich Frauenamt, Caritasverband und Volkshochschule orieniteren: In Frieden mit den Kindern leben. Die Kinder zu selbständigen Menschen erziehen. In den Kindern das Gefühl der Gemeinschaft wachsen lassen. Das Kind ermutigen. Sich als Mutter gut fühlen.

Das Kompaktseminar kostet die Teilnehmerinnen 55,00 DM. Alleinerziehende erhalten eine Ermäßigung. Die Referentin des Seminars, Marlies Pillekamp, Encouraging-Trainerin, leitet die Gruppe. Die Anmeldeformulare erhalten interessierte Frauen beim Frauenamt des Vogelsbergkreises, Goldhelg 20, 36341 Lauterbach, Telefon 06641/977-311. Dort können Sie bei Bedarf telefonisch weitere Einzelheiten zum Seminar erfahren. Anmeldeschluss ist der 1. August 1999.