Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Marx: „Die Kompetenz stets auf dem neuesten Stand halten“ - Vier neue Ausbilder zur Sicherung der hohen Qualität – Gegenwärtig 15 Auszubildende „beim Kreis"

27.07.2007 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat Marx: „Die Kompetenz stets
auf dem neuesten Stand halten“
 
Vier neue Ausbilder zur Sicherung der hohen Qualität – Gegenwärtig 15 Auszubildende „beim Kreis"

VOGELSBERGKREIS. 27. Juli 2007.
 
Die Kreisverwaltung bildet zurzeit 15 junge Leute aus. Um die „Kompetenz stets auf dem neuesten Stand zu halten“, so Landrat Rudolf Marx vor wenigen Tagen in einer kleinen Feierstunde im Lauterbacher Kreishaus, komme den Ausbildern eine herausragende fachliche und pädagogische Verantwortung zu.

Marina Fölsing, Melanie Borrmann, Kai Greinke und Katja Sprenger sind neue Ausbilder in der Kreisverwaltung

Der Landrat gratulierte Marina Fölsing (KVA), Melanie Borrmann (Hauptamt), Katja Sprenger (Verkehrsbehörde) und Kai Greinke (EDV) zum erfolgreichen Abschluss des nebenberuflichen Ausbilderlehrgangs beim Hessischen Verwaltungsschulverband. Alle vier haben in einer schriftlichen und praktischen Prüfung ihre berufspädagogischen und arbeitspädagogischen Kenntnisse unter Beweis gestellt.

Von den 15 Azubis im Landratsamt wollen 13 Verwaltungsfachangestellte werden, zwei streben den Beruf des Fachinformatikers an. Der Kreisausschuss hat vor Kurzem das Personalamt damit beauftragt, bereits jetzt die Vorbereitungen für die Einstellungen weiterer Auszubildender im Jahr 2008 zu treffen. „Die Ausbildung in unserer Verwaltung ist von hoher Qualität – deshalb ist die Nachfrage nach freien Ausbildungsstellen stark“, betont Landrat Marx und ermutigt alle Interessierten, sich möglichst frühzeitig beim Kreis zu bewerben.
 
Auch Fort- und Weiterbildung wird in der Vogelsberger Kreisverwaltung großgeschrieben. 25 Beamte und Angestellte befinden sich in Weiterbildungslehrgängen und Studiengängen, jährlich 100 Bedienstete belegen unterschiedliche Fortbildungsseminare – vom Computerprogramm, über Betriebswirtschaft bis hin zum Zeit- und Konfliktmanagement. Weiterhin bietet die Kreisverwaltung Praktikumsplätze für unterschiedlichste Schul- und Studienformen an. Die Ausbildung in der Kreisverwaltung, die mittlerweile vier Ausbildungsberufe umfasse, sei von hoher Qualität und werde stets den Erfordernissen des technologischen und gesetzlichen Wandels angepasst.
 
Das Gleiche gelte für die Vielzahl von Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die sehr rege von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genutzt würden. „Wir brauchen diese Lern- und Leistungsbereitschaft, um die komplexer werdenden Aufgaben zu meistern“, betont Marx. Betriebswirtschaftliches Denken und Bürgerfreundlichkeit erforderten es, bei den Anstrengungen im Bereich Aus-, Fort- und Weiterbildung nicht nachzulassen.

FOTO:
 
Ausbildung der Ausbilder erfolgreich. Unser Foto zeigt (von links): Landrat Rudolf Marx, Marina Fölsing, Melanie Borrmann, Kai Greinke, Katja Sprenger und Personalchef Erich Bloch.
Bild: Vogelsbergkreis