Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Appell für Einfühlung und Mitmenschlichkeit - Autorenlesung in der Aenne-und-Konrad-Geisel- Schule – Dietmar Seibert las aus seinem Roman „Zum Schluss ist es immer das Herz“

10.07.2007 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

„Zum Schluss ist es immer das Herz“
 
Autorenlesung in der Aenne-und-Konrad-Geisel-
Schule – Dietmar Seibert las aus seinem Roman

VOGELSBERGKREIS. 10. Juli 2007.
 
Hohe Aufmerksamkeit weckte Autor Dietmar Seibert, als er vor Kurzem vor 60 Altenpflegeschülerinnen und –schülern in der Aenne-und-Konrad-Geisel-Schule in Alsfeld aus seinem Roman „Zum Schluss ist es immer das Herz“ las.

Schulleiterin Monika Luh freute sich über die Bereitschaft des Autoren, mit den jungen Menschen direkt ins Gespräch zu kommen und über das große Interesse auf Seiten der Schüler. Seibert beleuchtet in seinem Buch etliche Rahmenbedingungen, denen sich heute eine professionelle Pflege stellen muss. Der Roman ist zugleich ein Appell zu Phantasie, Einfühlung und Mitmenschlichkeit.
 
Es ist ein psychologischer, aber zwischen den Zeilen auch gesellschaftskritischer Roman, der sich mit der Frage des Alters und des Alterns in einer Gesellschaft auseinandersetzt, die sich immer weniger als eine Solidargemeinschaft begreift. Gewachsene Strukturen wie Familien oder Dorfgemeinschaften zerfallen mehr und mehr, neu errichtete Lebensformen greifen nicht, Individuen sind zunehmend mit sich selbst beschäftigt. Aufgezeigt werden die Hilflosigkeit gegenüber den beschleunigten Entwicklungen und die Mitverantwortung an der Gestaltung einer zukunftsfähigen Gesellschaft. Beschrieben wird die Problematik, die sich ergibt, wenn einerseits die Möglichkeiten der Lebensverlängerung durch die Medizin und andererseits die fehlende Bereitschaft für die Last der Pflege sichtbar werden.

Dietmar Seibert verstand es, seine Zuhörer in den Bann zu ziehen, zur Diskussion anzuregen und durch seine authentische Art die Zuhörer zu begeistern.
 
Dietmar Seibert: Zum Schluss ist es immer das Herz.
Projekte Verlag, Halle.
ISBN 978-3-86634-252-1


FOTO:
Dietmar Seibert bei seiner Lesung in der Altenpflegeschule.
Foto: Aenne-und-Konrad-Geisel-Schule