Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Internationaler Museumstag am 20. Mai - 30 Museen Oberhessens öffnen ihre Pforten - Grußwort von Herrn Ersten Kreisbeigeordneten Gerhard Ruhl - Pressekonferenz im Hohhaus-Museum Lauterbach am 9. Mai 2007

09.05.2007 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Mittwoch, 9. Mai 2007, 10.00 Uhr, Lauterbach, Hohhaus-Museum

Auftakt-Pressekonferenz: Information über den
Museumstag „Museumslandschaft Oberhessen“

Museumstag am Sonntag, 20. Mai 2007 im Rahmen des Internationalen Museumstages:
30 Museen in Wetterau und Vogelsberg öffnen ihre Pforten

Grußwort von Herrn Ersten Kreisbeigeordneten Gerhard Ruhl

Meine sehr verehrten Damen und Herren,
sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der heimischen Medien,

ich freue mich sehr, Sie heute in diesem prächtigen Ambiente des Hohhaus-Palais’ in Lauterbach begrüßen zu dürfen, um Ihnen mitzuteilen, das die Region Vogelsberg und Wetterau, dass sich Oberhessen erneut aufmacht, am 20. Mai eine hochkarätige Aktion zu starten: unsere „Regionalausgabe“ des Internationalen Museumstages.

Ich überbringe Ihnen die herzlichen Grüße von Herrn Landrat Marx, der wieder einmal sehr erfreut ist über den Schulterschluss unserer beiden Landkreise. Dieser Schulterschluss dient gewiss legitimen touristischen Zielen, aber dies nicht nur allein.

Denn die kraftvolle Präsentation heimischer Kultur hat auch eine wesentliche und gewollte Binnenwirkung:

zu wissen, was wir haben und stolz darauf zu sein – zum Beispiel auf 30 hoch interessante und des Vorzeigens werte Museen in Oberhessen – trägt hervorragend zu Stärkung unserer regionalen Identität bei. Ich kann es auch traditionell sagen: das stärkt wahrnehmbar unser Heimatgefühl. Und das ist gut so.

Meine Damen und Herren,

am 20. Mai ist der Internationale Museumstag. Er wird diesen Jahr weltweit zum 30. Mal gefeiert. Bereits seit 10 Jahren hat er seinen festen Platz im Kalender der deutschen Museen. Der Internationale Museumstag steht dieses Jahr unter dem Motto „Museen und universelles Erbe“.

Unsere oberhessische Museumslandschaft, wie sie sich am Sonntag, dem 20. Mai, präsentieren will, umfasst 30 Museen. 30 von 160 in Hessen und von 6000 in ganz Deutschland. 30 Orte Oberhessens, die kraftvoll und sensibel die Brücke schlagen helfen von der Vergangenheit in die Gegenwart. Und ohne diese Brücke könnten wir weder die Gegenwart verstehen noch die Zukunft sachgerecht gestalten.

Es stimmt mich froh, dass die hessischen Museen jährlich fünf Millionen Besucher zählen. Und die 30 oberhessischen Museen gehören verlässlich dazu zum großen hessischen Angebot.

Auch im vergangenen Jahr hat es bereits eine gute Kooperation mit dem Wetteraukreis hinsichtlich des Museumstages gegeben. Vor einem Jahr war übrigens die Auftakt-Pressekonferenz im Alsfelder Regionalmuseum, einem ähnlich energiereichen Ort wie diesem hier in Lauterbach.

Ich möchte heute allen ehrenamtlichen Protagonisten danken, ohne die unsere Museumslandschaft im wahren Wortsinn nicht „gepflegt“ werden könnte. Das bürgerschaftliche Wirken heimat- und kulturverbundener Menschen, die so erkennbar zu unser aller Lebensqualität beitragen, soll an einem Tag wie diesem einmal deutlich hervor gehoben werden.

Dank sagen möchte ich auch dem Hessischen Museumsverband und der Sparkassen-Kulturstiftung, die wieder erheblich zum Gelingen dieser großen Aktion beiträgt, die übrigens bundesweit unter der Schirmherrschaft des Bundesratspräsidenten, Herrn Ministerpräsident Dr. Harald Ringstorff, steht.

Meine Damen und Herren der schreibenden und sendenden Zunft, ich wende mich nun direkt an Sie:

bitte berichten Sie vom bevorstehenden Museumstag, weisen Sie die Bürgerinnen und Bürger, zumal die Familien, darauf hin, was es am 20. Mai alles zu erleben gibt. Ich bedanke mich schon jetzt für Ihre Berichterstattung im Vorfeld und während der gesamten Aktivitäten am Aktionstag selbst.

Ich wünsche allen geplanten Veranstaltungen den verdienten Zuspruch der Bürgerinnen und Bürger.