Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Öko-Musterhaus in Schotten zeigt Innovationskraft der Region

23.06.1999 Von: Pressestelle Landratsamt

Lipphardt: Öko-Haus in Schotten

zeigt Innovationskraft der Region

Ausstellung im Foyer des Lauterbacher Landratsamtes

- Informationen über heimische Handwerksbetriebe

VOGELSBERGKREIS ( ). Landrat Hans-Ulrich Lipphardt und der Leiter der Öko-Agrar Schotten, Bernd Soubeyre, eröffneten kürzlich eine kleine Ausstellung im Foyer des Lauterbacher Landratsamtes, die über das Ökologische Musterhaus in Schotten-Michelbach Auskunft gibt. Wer keine Gelegenheit hat, direkt nach Michelbach zu fahren, kann sich zunächst in der Ausstellung über das viel beachtete Projekt informieren. „Das Musterhaus in Michelbach zeigt die Innovationskraft der Region“, beglückwünschte Landrat Lipphardt den Bauherrn Bernd Soubeyre. Die Verzahnung von Arbeit und Umwelt werde im Wortsinn „be-greiflich“ gemacht. Die Ausstellung ist bis 9. Juli in Lauterbach zu sehen, danach „wandert“ sie ins Kreishaus nach Friedberg und dann weiter durch Mittelhessen.

Rund 100 Handwerksbetriebe, ganz überwiegend aus der Region Vogelsberg und Wetterau haben in Michelbach unter der Regie von Bernd Soubeyre und dem Architekturbüro Ruhl & Geissler ein Projekt verwirklicht, das sowohl neue Marktchancen für das Handwerk biete als auch den Zielen der Energieeinsparung und der Verwendung natürlicher, baubiologisch unbedenklicher heimischer Materialien Rechnung trägt.

Landrat Lipphardt ist sich sicher: Dieses Pilotprojekt wird Folgeaufträge nach sich ziehen. Dies diene der Umwelt und schaffe Arbeitsplätze. Darüber hinaus sei das Musterhaus neben dem „Glanzpunkt Öko-Agrar“ ein weiteres „ganzjähriges wahrnehmbares Aushängeschild der Region Vogelsberg“. Die jetzt auf Reisen gehende Ausstellung zum „Ökohaus 2005“ sei „direkte Wirtschaftsförderung“. Sie mache deutlich, wie leistungsfähig unser heimisches Handwerk ist. Deswegen liegt der Schwerpunkt bei den Informationsmaterialien der Ausstellung auch bei Broschüren der beteiligten Firmen. Im Musterhaus verwendete Materialien können ebenfalls in Augenschein genommen und mittels einer Bestellkarte kann die umfangreiche Projektbegleitschrift in Schotten angefordert werden.

Landrat Lipphardt freut sich, dass es den Initiatoren gelungen ist, unter breiter Beteiligung und Sponsorenschaft heimischer Betriebe ein 3-Familien-Musterhaus zu verwirklichen, dass umweltschonend und energiesparend, überwiegend aus heimischen Materialien hergestellt ist und darüber hinaus ästhetischen Gesichtspunkt gerecht wird. Holz, Brauchwassernutzung, Solartechnik, Niedrigst-Energie, optimale Wärmedämmung, Verwendung von Recycling-Stoffen, Wassereinsparung, Baubiologie und Naturmöbel - dies sind nur einige Stichworte, die mit dem Projekt der Öko-Agrar verknüpft sind.