Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Neue Perspektiven für Ausbildung und Arbeit - Ein Praxisbericht des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft, das im Auftrag der Kommunalen Vermittlungsagentur arbeitet

22.11.2006 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Marx: „Die hervorragende Zusammenarbeit

erweist sich am Besten in greifbaren Ergebnissen“

„Alles klar!“ – Der Weg in Ausbildung und Arbeit – Kooperation von KVA und Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft – Ein Praxisbericht

VOGELSBERGKREIS. 22. November 2006. In unterschiedlichen Projekten arbeiten Kreisverwaltung und das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft seit vielen Jahren vertrauensvoll und erfolgreich zusammen. Darauf macht Landrat Rudolf Marx in einer Pressemitteilung aufmerksam, die die Erwartungen und Erfahrungen von Betroffenen eindrucksvoll beschreibt. Der Landrat lobt die Kooperation, deren „hervorragende Qualität sich am Besten durch greifbare Ergebnisse in der Praxis nachweisen lässt – zum Wohle der Betroffenen, die auf diese Weise wieder eine echte neue Perspektive erhalten“. Die Aufgabenstellung der Kommunalen Vermittlungsagentur (KVA) werde ideal mit der Kompetenz des Bildungswerks verknüpft, hebt Marx hervor.

„Alles Klar! – Der Weg in Ausbildung und Arbeit – das will ich sehn. Und wie soll das funktionieren?“, waren Dorothee (24 Jahre) und Lothar (33 Jahre) zu Beginn des Projektes doch etwas skeptisch. Am 1. August 2006, neun Monate später, hat Dorothee Ihre Ausbildung als Groß- und Handelskauffrau bei der Firma Seegers KG in Altenstadt begonnen und Lothar am 1. September 2006 eine Festanstellung bei der Firma Pro Natura Haus & Grundstückspflege in Wartenberg.

Zusammen mit anderen 25 Teilnehmer/innen besuchten Dorothee und Lothar das Projekt „Alles Klar!“ - Der Weg in Ausbildung und Arbeit, das das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. seit dem 1. Dezember 2005 an seinem Standort in Lauterbach im Auftrag der Kommunalen Vermittlungsagentur des Vogelsbergkreises durchführte. Am Lehrgang nahmen Jugendliche und junge Erwachsene, die Bezieher von Hartz IV-Leistungen sind, teil. Das Projekt begann mit einer Vorbereitungs- und Orientierungsphase von vier Wochen, in der mit den Teilnehmern Fähigkeiten und Kenntnisse, sowie Eignung und Neigung für Zielberufe ermittelt wurden. Danach erfolgte eine siebenmonatigen Qualifizierungsphase. Die fachpraktische Qualifizierung der Teilnehmer erfolgte in den Kooperationsbetrieben des Bildungswerks.

Während des betrieblichen Praktikums trafen sich die Teilnehmer zum wöchentlichen Austausch und Reflexion im Bildungswerk. So konnten Dorothee und Lothar ihre Probleme und Fragen mit der Lehrgangsleitung, Frau Bäcker und Frau Reschke, sowie den anderen Teilnehmern aufarbeiten und diskutieren. „Wir begleiten und unterstützen unsere Teilnehmer auf dem Weg zum Ausbildungs- bzw. Arbeitsplatz. Wir bieten ihnen Orientierung und stehen sofort zur Seite, wenn es auf dem Weg Probleme gibt. In verschiedenen Qualifizierungsblöcken bereiten wir die Teilnehmer auf eine Ausbildung bzw. Festanstellung vor“, erzählt uns Ina Reschke, die Lehrgangsleitung.

Die Chancen auf eine Ausbildung bzw. eine Arbeitsstelle wurden für Dorothee und Lothar durch das Ableisten eines solchen betrieblichen Praktikums erheblich gesteigert. Durch den Kontakt zwischen Bildungswerk und dem Kooperationsbetrieb konnten Probleme sofort behoben und somit die Übernahme in Ausbildung bzw. Arbeit gewährleistet werden.

Neben der fachpraktischen Qualifizierung im Betrieb wurden die Teilnehmer/innen auch im Bildungswerk unterrichtet. Der Unterricht beinhaltete ein Bewerbungstraining, Schulung von EDV-Kenntnissen, Allgemeinwissen wie z.B. Mathe und Deutsch sowie Schlüsselkompetenzen wie z.B. Umgangsformen, Verhalten bei Konflikten, Arbeitstugenden.

Neben Dorothee und Lothar wurden weitere 11 Teilnehmer im Rahmen von Alles Klar! entweder in ein Ausbildungs-, Arbeitsverhältnis oder in die Schule vermittelt. Drei Teilnehmer haben ihren Hauptschulabschluss erfolgreich nachholen können. Die Ausbildungsverhältnisse wurden in den Bereichen Metallbau / Konstruktion, Handel, Pharmazie, Technische Assistenten, Produktion und Monoberufen geschlossen. Die Arbeitsverhältnisse kamen in den Bereichen Produktionshelfer, Warenannahme, Bauhelfer und PC-Techniker zustande.