Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Wichtig für Halter von Legehennen - Wer seinen konventionellen Käfig auch 2007 und 2008 verwenden will, muss bis 15. Dezember 2006 einen Antrag stellen

17.11.2006 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Neues Gesetz gestattet weiter konventionelle Käfige für Hühner

Wichtig für Halter von Legehennen: Bis spätestens

15. Dezember Antrag beim Veterinäramt stellen

 

VOGELSBERGKREIS. 17. November 2006. Aufgrund der seit Mitte diesen Jahres veränderten Gesetzeslage dürfen konventionelle Käfige für Legehennen unter bestimmten Voraussetzungen bis zum Ende des Jahres 2008 weiter genutzt werden. Darauf macht das Veterinäramt aufmerksam.

Betroffene Legehennenhalter, die eine verlängerte Nutzungsdauer ihrer bestehenden Anlage wünschen, müssen jedoch unbedingt bis zum 15. Dezember 2006 einen entsprechenden Antrag beim

Landrat des Vogelsbergkreises, Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz, Vogelsbergstraße 32, 36341 Lauterbach, Telefon (06641) 91168-0, gestellt haben.

Die entsprechenden Unterlagen können dort angefordert werden.

Bedingungen für die Nutzungsverlängerung sind, dass es sich um Anlagen handelt, die vor dem 13. März 2002 bereits in Benutzung waren und dass ein konkretes Umbaukonzept für die Zeit nach dem 31. Dezember 2008 besteht.

Wird der Antrag über die verlängerte Nutzungsdauer nicht gestellt, so ist die entsprechende Nutzung ab dem 1. Januar 2007 verboten.