Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Mädchen der Alsfelder Erich-Kästner-Schule besuchten den Vogelsberggarten in Ulrichstein

18.05.2006 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

„Raus aus der Schule – rein in die Natur“

Aktion im 50. Jubiläumsjahr des Naturparks – Mädchen aus

der Alsfelder Kästner-Schule besuchten Vogelsberggarten

VOGELSBERGKREIS ( ). „Raus aus der Schule – rein in die Natur“ – unter diesem Motto war kürzlich die Lehrerin Barbara Götte von der Alsfelder Erich-Kästner-Schule mit Mädchen aus den Klassen 7/8, 8/9 und 9/10 nach Ulrichstein gereist, um den Vogelsberggarten kennen zu lernen. Nach den Worten von Geschäftsführer Rolf Heuchert-Frischmuth war dies eine besondere Aktion im 50. Jubiläumsjahr des Naturparks Hoher Vogelsberg auf Anregung und unter Mithilfe der Vogelsberger Gleichstellungsbeauftragten Sylke Emmermann. Der Vogelsberggarten auf dem Schlossberg wurde nicht nur in seiner Schönheit, sondern auch als Lernort fachkundig vorgestellt.

Die einzigartige botanische und kulturhistorische Schau-Gartenanlage wird vom ehemaligen Naturpark-Geschäftsführer Ernst Happel und weiteren „Garten-Paten“ betreut. Rolf Heuchert-Frischmuth erläuterte Besonderheiten der bäuerlichen Landwirtschaft in der Vergangenheit, darunter auch diese: „Es war eine Selbstverständlichkeit des Lebensalltags, dass Kinder die Nachmittage mit Feldarbeit verbrachten“.

Der Unterrichtstag wurde dann zum Aktionstag, zum Workshop im Naturpark: Die Mädchen durften sich mit Hacke und Rechen von der Schwere der körperlichen Arbeit im Feld überzeugen. Manch ein Mädchen kam ins Grübeln, ob ihre Kleidung für die Arbeit denn zweckmäßig sei.

„Der Naturpark Hoher Vogelsberg ist ein zentraler Lebens- und Kulturmittelpunkt in unserem Kreis, zu dem auch das Naturschutzinformationszentrum auf dem Hoherodskopf, die vielfältigen Angebote der Naturparkführer und viele weitere, auch überregionale Aktivitäten zählen“, sagte Kreisbeigeordnete Sylke Emmermann. Sie dankte dem Naturpark für seine Bereitschaft, im Rahmen der Jubiläums-Aktionen, den Schülerinnen die Schönheit der Natur näher zu bringen.

Aus Sicht Emmermanns sind die Naturparke in Deutschland – der Vogelsberger ist der älteste seiner Art und der drittgrößte in Hessen – „Vorbildlandschaften, in denen der Arten- und Biotopschutz, die Landschaftspflege und die Erholung gleichermaßen einen hohen Stellenwert besitzen“.

Den Mädchen der Erich-Kästner-Schule und ihrer Lehrerin Barbara Götte dankte Emmermann für ihre „Experimentierbereitschaft“ in einem völlig fremden Umfeld und ihr Dank ging auch an Rolf Heuchert-Frischmuth, sich dieser neuen Art von „Schulschnupperkurs“ zu stellen.

 

Unser Foto zeigt die Mädchen der Alsfelder Erich-Kästner-Schule mit Naturpark-Geschäftsführer Rolf Heuchert-Frischmuth (Vierter von rechts) und Ernst Happel (Mitte).

Bild: Naturpark