Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Fortbildung für Leiterinnen von Kindertageseinrichtungen - Nicht selten zwischen allen Stühlen

05.05.2006 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

„Nicht selten zwischen allen Stühlen“

Fachstelle in der Kreisverwaltung veranstaltete

Fortbildung für Leiterinnen von Kindertageseinrichtungen

VOGELSBERGKREIS ( ). Leiterinnen von Kindertageseinrichtungen sind in den vergangenen Jahren immer mehr zu Managerinnen geworden, die nicht nur dafür zu sorgen haben, dass der alltägliche Betrieb läuft, sondern sich auch mit Fragen der Qualität der pädagogischen Arbeit und der Darstellung nach außen beschäftigen müssen. Dabei sitzen sie nicht selten „zwischen allen Stühlen“. Darauf macht Monika Lein von der Fachstelle für Kindertageseinrichtungen in der Kreisverwaltung aufmerksam und berichtet von einem Seminar, das kürzlich stattfand.

Eine Fortbildungsveranstaltung wandte sich unter anderem mit folgenden Fragen an die Leiterinnen: Was macht gute Qualität in Kindertagesstätten aus? Wie ist sie messbar? Wie kann eine Leiterin dafür sorgen, dass das Angebot sich positiv weiterentwickelt, dass Kinder, Eltern und die Mitarbeiterinnen zufrieden sind? Den Fragen gingen die Leiterinnen aus verschiedenen Kindergärten in Homberg, Freiensteinau, Engelrod, Lauterbach-Frischborn und Mücke-Sellnrod nach. Zunächst stellten sie eine Analyse darüber an, was bereits an Qualität vorhanden ist, was überprüft und ggf. verbessert werden muss. Mit unterschiedlichen Methoden näherten sie sich unter fachkundiger Begleitung durch Brigitte Folke von Lauterbacher Fachschule für Sozialpädagogik immer mehr dem an, was ein gutes pädagogisches Angebot ausmacht. Dass auch die Frage der Darstellung der Arbeit mit den Kindern für die Eltern und die interessierte Öffentlichkeit dabei nicht außer Acht gelassen werden darf, wurde schnell klar.

Alle beteiligten Frauen haben diese Fortbildung genutzt, die alltägliche Arbeit zu reflektieren, neue Energie und Impulse für die Schwerpunkte Qualität und Öffentlichkeitsarbeit zu erhalten und durch den Austausch mit Kolleginnen in der gleichen Position angeregt zu werden.

Die gute Kooperation zwischen der Lauterbacher Fachschule für Sozialpädagogik und der Fachstelle für Kindertageseinrichtungen des Vogelsbergkreises macht es möglich, dass solche Fortbildungen an den Bedürfnissen der Teilnehmerinnen anknüpfen und kostengünstig angeboten werden können.

 

 

Unser Foto zeigt die Kindergartenleiterinnen gemeinsam mit Brigitte Folke (5. von links) und Monika Lein (3. von links) während der Fortbildungsveranstaltung.

Bild: privat