Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Girls Day 2006 - Emmermann: Viel mehr Chancen für viel mehr junge Menschen - sieben Abteilungen der Kreisverwaltung machten mit

27.04.2006 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Emmermann: „Viel mehr Chancen

für viel mehr junge Menschen“

Girl’s Day in der Kreisverwaltung – 19 junge Leute

erhielten Einblicke in sieben der 16 Abteilungen

VOGELSBERGKREIS ( ). Bereits zum fünften Mal beteiligte sich die Kreisverwaltung am bundesweiten „Girl’s Day“. Das Ziel: den etwa 12- bis 15-jährigen Mädchen – diesmal waren auch einige Jungen dabei – soll die große Auswahlmöglichkeit in der Berufswahl näher gebracht werden, und zwar nicht in der Theorie, sondern in der Praxis. In der Kreisverwaltung erhielten drei Jungen und 16 Mädchen Einblicke in sieben der 16 Abteilungen.

Aus der Sicht der Vogelsberger Gleichstellungsbeauftragten Sylke Emmermann ist der Girl’s Day 2006 erneut ein voller Erfolg geworden. Die Kreispressestelle schätzt die Teilnehmerinnenzahl kreisweit auf etwa 500. „Viele junge Menschen konnten auf diese Weise erkennen, wie viele Berufe es eigentlich gibt und worin die wesentlichen Unterschiede bestehen“, sagte Emmermann. So gebe es „viel mehr Chancen für viel mehr junge Menschen“. „Es gibt viel mehr Berufe für junge Frauen, als dies allgemein bekannt ist. Deswegen ist der Girls Day so nützlich“, meint die Vogelsberger Gleichstellungsbeauftragte. Besonders am Herzen liegt ihr, dass Mädchen aller Schulformen ihre Chancen deutlicher als bisher entdecken können.

In der Kreisverwaltung konnte die Herstellung einer Homepage geübt und in der Pressestelle konnten Einblicke in die journalistische Arbeit erlangt werden. Darüber hinaus kümmerten sich die Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter des Hochbauamts, des Kreisbauamts, des Gesundheitsamts, des Veterinäramts sowie des Amts für den ländlichen Raum um ihre Tagespraktikantinnen.

Gleichzeitig zum Girl’s Day wurde im Kreisgesundheitsamt ein Tag der offenen Tür veranstaltet. Aus diesem Grunde nahmen die „Tagespraktikantinnen“ der Pressestelle Carla Wettlaufer, Luisa Schneider und Lara Killer gemeinsam mit Pressesprecher Erich Ruhl an der Pressekonferenz im Gesundheitsamt teil. Landrat Rudolf Marx und Amtsleiterin Dr. Hildegard Schulte machten in ihren Grußworten auf die hohe Bedeutung von Beratung und Vorbeugung aufmerksam. An vielen Ständen bestand die Gelegenheit zur Information.

Die Vogelsberg Consult GmbH hatte für drei Mädchen zwei Handwerksberufe ausgesucht, die intensiv vorgestellt wurden. Mittags ging es zum Zuckerbäcker Haas nach Schotten, zuvor konnten Katharina Kreß, Misala Hajrovic und Lara Hedke die Kunst des Steinmetzhandwerks bei der Firma Schwing in Lauterbach kennen lernen. Das „Pressestellen-Team“ der Kreisverwaltung stattete aus diesem Grund diesem Handwerksbetrieb einen Besuch ab. Dort informierte sich auch der Lauterbacher Anzeiger mit „seiner Praktikantin“.

In der Kreisverwaltung informierten sich Lara, Carla und Luisa am Empfang über die vielfältigen Aufgaben der Telefonzentrale und der Poststelle, wo täglich über 1000 Briefe versandfertig gemacht bzw. verteilt werden.

Das Veterinäramt unter Leitung von Dr. Maria Litmeyer hatte für Agnes Kraft, Verena Krüger, Amelie Dahmer, Alexandra Pauli, Svenja Helm und Eva Stöppler eine Besichtigung der Gemeinschaft Altenschlirf organisiert. Dort konnten die Mädchen die Produktion von hochwertigem Käse und naturbelassenem Brot sowie den Ladenverkauf kennen lernen.

Marie Luise Litmeyer konnte gemeinsam mit Bauamtsleiterin Urte Kelm an mehreren Ortsterminen in Homberg, Schlitz und Wartenberg teilnehmen. Dabei ging es vor allem um das Thema Denkmalschutz und die Beratung von Bürgern bei beabsichtigten Baumaßnahmen.

Lena Greb, Michelle Merz und Konrad Renker verstärkten am Tag der offenen Tür das Team des Gesundheitsamts. Im Amt für den ländlichen Raum waren Alisa Tögel und Katharina Paul zu Gast.

Elena Schreiber und Elisabeth Lah nahmen als Tagespraktikantinnen des Hochbauamts an Baustellenbesichtigungen in Alsfeld teil. In der EDV-Abteilung erstellten Lukas Schad und Maximilian von Heyden unter Anleitung von Kai Greinke eine Website zum Thema Girl’s Day (siehe www.vogelsbergkreis.de).

Auch die Vogelsberger Polizei beteiligte sich wieder intensiv am Mädchen-Zukunftstag: In Lauterbach und Alsfeld ließen sich 11 Mädchen über die Aufgaben der Schutzpolizei informieren. 20 Schülerinnen der Erich-Kästner-Schule aus Alsfeld waren am Girl’s Day Gäste des Naturparks in Schotten. 25 Schülerinnen der Vogelsbergschule Schotten konnten an einem Projekttag teilnehmen, die die Telekom-Ausbildungsstätte Fulda veranstaltet hatte.

 

 

 

Unser Bild zeigt einen Teil der „Tagespraktikantinnen“ im Foyer des Landratsamts mit Gleichstellungsbeauftragter Sylke Emmermann (obere Reihe, Zweite von links).

 

Girl’s Day konkret: Lara Hedke aus Kirtorf bearbeitet bei der Firma Schwing in Lauterbach einen Mainsandstein.

Fotos: Vogelsbergkreis