Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Neubau der Kreisstraße 82 in Angerbach macht gute Fortschritte

17.03.2006 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Neubau der Kreisstraße in Angersbach

macht gute Fortschritte

Kreisstraßendezernent Geißel und

Bürgermeister Dickel informierten sich vor Ort

VOGELSBERGKREIS ( ). Kreisstraßendezernent Heinz Geißel (Zweiter von rechts) und der Wartenberger Bürgermeister Manfred Dickel (Zweiter von links ) informierten sich vor wenigen Tagen über den Fortgang der Straßenbauarbeiten an der Kreisstraße 82 in der Ortsdurchfahrt Angersbach.

 

 

Mit dem Neubau der 350 Meter langen Kreisstaßen 82 vom Bahnhof bis zur Einmündung in die B 254 in der Dorfmitte von Angersbach werden die Fahrbahn und die Gehwege wieder den Erfordernissen und Ansprüchen der vorhandenen Verkehrsbelastungen gerecht. Ziel der Baumaßnahme ist es, durch eine Entflechtung der Verkehrsarten eine Erhöhung der Verkehrssicherheit - insbesondere für Fußgänger und Radfahrer - zu erreichen und somit die Verkehrsverhältnisse auf der Kreisstraße 82 nachhaltig zu verbessern. Eine erhebliche Verbesserung des Hochwasserschutzes erwarten die Verantwortlichen von der Anhebung der Fahrbahn sowie dem Einbau eines Durchlasses im Bereich „Wörth“. (kleines Bild oben links).

Die Kommunalpolitiker ließen sich die Baumaßnahme von Michael Seifert, dem Leiter des Wartenberger Bauamtes (links) und Bauleiter Volker Reith von der Fa. Bickardt Bau (rechts) erläutern. Kreisbeigeordneter Geißel wies darauf hin, dass erst der Beschluss der Gemeinde, die Planung und die Bauausführung für den Vogelsbergkreis kostenfrei zu übernehmen, die Maßnahme überhaupt möglich machte.

Die Straßenbauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende Mai 2005 fertig gestellt sein. Der Vogelsbergkreis investiert für den Ausbau der K 82 rd. 335.000 €, die Gemeinde Wartenberg wendet noch einmal rd. 219.000 € für Wassserleitungs- und Kanalbauarbeiten sowie für neue Gehweg auf. Ebenfalls wurden durch die Versorgungsunternehmen die Gas- Strom- und TV Kabelarbeiten durchgeführt. Das Land Hessen fördert die Maßnahmen von Vogelsbergkreis und Gemeinde mit 70 Prozent Zuwendung aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz. Kreisstraßendezernent Heinz Geißel zeigte sich besonders erfreut darüber, dass der Auftrag an eine Firma aus dem Nachbarkreis gegangen sei, die auch viele Arbeitnehmer aus dem Vogelsbergkreis beschäftige.

Fotos: Vogelsbergkreis