Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Kreis kontrolliert richtiges Lagern von Öl und Benzin

07.04.1999 Von: Pressestelle Landratsamt

Kontrolle notwendig: Richtiges

Lagern von Öl und Benzin

VOGELSBERGKREIS ( ). Im Rahmen der Überwachung und Prüfung von Lagerungen wassergefährdender Stoffe mussten 1998 in 680 Fällen Betreiber von unvorschriftsmäßigen Heizöllagerungen und anderen Anlagen für wassergefährdende Stoffe sowie Abfüllplätze von Tankstellen zur Mängelbeseitigung aufgefordert werden, wird im Jahresbericht der Hauptabteilung Allgemeine Landesverwaltung mitgeteilt. In 24 Fällen waren wegen Nichtbeachtung der Prüfpflicht oder wegen nicht fristgemäßer Mängelbeseitigung Zwangsgeldverfahren durchzuführen.

Die untere Wasserbehörde wurde in 14 Schadensfällen tätig, bei denen Mineralöl aus den Lagerbehältern ausgelaufen war. In dem Jahresbericht der unteren Wasserbehörde weist Erster Kreisbeigeordneter Rudolf Marx darauf hin, dass neu errichtete Heizöllagerungen bis 5.000 Liter Fassungsvermögen nach geltender Rechtslage inzwischen nicht mehr baugenehmigungspflichtig, jedoch der unteren Wasserbehörde anzuzeigen sind. Bei Überprüfungen wurde festgestellt, daß ein Großteil der neu errichteten, nicht baugenehmigungspflichtigen Anlagen, noch nicht bei der Unteren Wasserbehörde angezeigt worden ist. Dies hat zur Folge, daß die betreffenden Lagerbetreiber bisher nicht durch die Untere Wasserbehörde auf ihre Betreiberpflichten hingewiesen werden konnten. Zu diesen Pflichten gehört u.a. die Überprüfung von neu errichteten Heizöltankanlagen von mehr als 1000 Liter Fassungsvermögen durch Sachverständige.