Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Erneut erfolgreicher Sprach-Integrationskurs bei der VHS beendet - Landrat Marx: Deutsch lernen und dann auch Deutsch sprechen

14.02.2006 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat Marx: „Das Wichtigste ist,

die Sprache zu beherrschen“

Erneut erfolgreicher Sprach-Integrationskurs

bei der VHS Vogelsberg – Zeugnisübergabe

VOGELSBERGKREIS ( ). „Das Wichtigste ist, dass Sie unsere Sprache beherrschen und sie auch untereinander sprechen, wenn Sie ein eigenständiges Leben führen und im Beruf zurecht kommen wollen.“ Diesen Appell verband Landrat Rudolf Marx mit Glückwünschen anlässlich der Überreichung der Abschlusszeugnisse nach dem zweiten Sprach-Integrationskurs bei der Vogelsberger Volkshochschule. Den Glückwünschen in der VHS-Geschäftsstelle in Alsfeld schlossen sich VHS-Leiter Hans-Günter Oer, Fachbereichsleiterin Monika Schenker und Kursleiterin Sonja Pauli-Erler an. Der Kurs ist zertifiziert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF).

Der Erfolg und die Motivation der Kursteilnehmer war deutlich spürbar. Nikolaj, der aus Aserbaidschan stammt, gab in seinen Worten der Freude dem Landrat recht: „In diesem Sprachkurs mit Frau Pauli-Erler habe ich wirklich viel gelernt“, sagte der junge Mann, der von der Kommunalen Vermittlungsagentur zum Sprachkurs der VHS „geschickt“ worden war. Aber, so betonte Nikolaj, „man muss sich mit Deutschen unterhalten – zum integrieren. Da lernt man jeden Tag 20 neue Wörter.“

VHS-Leiter Oer betonte, natürlich sei es richtig, auch seine Muttersprache zu bewahren. Landrat Marx verwies hierbei auf mögliche internationale geschäftliche Beziehungen, in denen beispielsweise Russisch eine wachsende Bedeutung erlange. Aber die sprachliche Integration in dem Land, in dem man lebe, sei unverzichtbar.

12 Männer und Frauen unterschiedlichen Alters – überwiegend Aussiedler aus dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion – haben nun nach 600 Übungsstunden und Prüfungen ihr Zertifikat erhalten, viele davon mit der Note Gut. Kursleiterin Pauli-Erler betonte, der abendliche Unterricht vier mal 45 Minuten lang sei ausschließlich auf Deutsch erfolgt. Die stellvertretende VHS-Leiterin Monika Schenker betonte die gute Zusammenarbeit mit der Kommunalen Vermittlungsagentur (KVA). Landrat Marx drückte erneut seine „Hochachtung für die kompetente Arbeit des VHS-Teams“ aus.

Die Volkshochschule des Vogelsbergkreises ist der einzige aktive Kursträger im Kreis, der vom Bundesamt zugelassen ist und somit Integrationskurse durchführen darf. Außer einem Orientierungskurs ist vor allem ein europaweit einheitliches „Zertifikat Deutsch“ Bestandteil der Prüfung, die Lese- und Hörverstehen sowie schriftlichen Ausdruck einschließt.

Informationen sind erhältlich bei der VHS unter Telefon 06631 / 792-776.

 

Unser Bild zeigt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des zweiten Sprach-Integrationskurses bei der Volkshochschule des Vogelsbergkreises mit Dozentin Sonja Pauli-Erler (2. v.l.), Landrat Rudolf Marx (2. v.r.), VHS-Leiter Hans-Günter Oer (5. v.l.) und Fachbereichsleiterin Sprachen, Monika Schenker (rechts).

Foto: Vogelsbergkreis