Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Richtfest am Erweiterungsbau des Alsfelder Gymnasiums in der Schillerstraße - Landrat Marx: Beispielgebendes Projekt

03.11.2005 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Richtfest am Erweiterungsbau der Albert-Schweitzer-Schule in Alsfeld

VOGELSBERGKREIS ( ). Am 31. März 2005 wurde der Grundstein für den neuen Erweiterungsbau der Mittelstufe des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Alsfeld gelegt - bereits nach sieben Monaten, am 2. November 2005, konnte nun das Richtfest gefeiert werden. Landrat Rudolf Marx sprach von "einem der größten Schulbauprojekte in der Geschichte des Vogelsbergkreises", das hier verwirklicht werde.

Der Vogelsbergkreis schafft mit einem Kostenaufwand von rund 6 Millionen Euro durch diesen dreigeschossigen Erweiterungsbau 16 neue Klassenräume, zwei EDV-Räume, einen Musikraum und eine 250 qm große Aula. Darüber hinaus sind neben der Aula ein Speisesaal, eine Küche und eine Mediothek vorgesehen. Diese Investition ist auch Bestandteil des Bundes-Programms „Zukunft, Bildung und Betereuung“, das der Vogelsbergkreis massiv und engagiert nutzt. "Für die immer wichtiger werdenden Ganztagsangebote an unseren Schulen bewegen wir einschließlich unseres Eigenanteils 6,2 Millionen Euro". In der Alsfelder Schillerstraße verwendet der Landkreis rund 2 Millionen Euro aus diesem Programm, stellte Marx heraus.

Das Schulbauprojekt wird in Passivhausbauweise erstellt. Angestrebt wird, mit nur 1,5 Kubikmeter Erdgas ( entspricht 1, 5 Liter Heizöl ) pro Quadratmeter beheizter Fläche im Jahr auszukommen. Angesichts der dramatisch gestiegenen Energiepreise zeige sich die Richtigkeit dieser Planungsentscheidung des Kreises, sagte Landrat Marx.

Das Projekt des Erweiterungsbaus für das Alsfelder Gymnasium sei auch in anderer Hinsicht beispielgebend. Denn die Sanierung und Erweiterung erfolge „in einem Guss“, und gleichzeitig werden die notwendigen Baumaßnahmen für die Ganztagsangebote integriert. "Genau so stelle ich mir das für alle künftigen Projekte vor", sagte Marx abschließend.

 

 

Das Foto zeigt (von links) den Landtagsabgeordneten Kurt Wiegel, Landrat Rudolf Marx, Schulleiterin Elisabeth Hillebrand, Architekt Michael Frielinghaus, Bürgermeister Herbert Diestelmann und Kreistagsvorsitzenden Ulrich Künz.

Foto: Vogelsbergkreis