Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Weltmeister Josef Baumann als Trainer beim Kanu-Camp des Jugendbildungswerks - Zusammenarbeit mit ASC Alsfeld und Naturfreunden Lauterbach

09.09.2005 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

„Weltmeisterliches“ Kanu-Camp

des Jugendbildungswerks

Kanuweltmeister Josef Baumann begeisterte

die Jugendlichen am Pfordter See – Zusammenarbeit mit ASC Alsfeld und Naturfreunden Lauterbach

VOGELSBERGKREIS ( ). In diesem Sommer führte das Jugendbildungswerk des Vogelsbergkreises seine Kanutouren durch, die bereits zu einem festen Bestandteil des Jahresprogramms geworden sind. Zunächst ging es nach Guxhagen-Büchenwerra an die Fulda-Schleife, um schließlich am See bei Beiseförth eine Einführung in die Paddeltechnik zu veranstalten. Auf spielerische Art und Weise lernten die jungen Kanuten schnell die Beherrschung der 12 mitgeführten Kajaks und 4 Canadier.

Fachlich wurde das JBW bei dieser Tour durch Udo Wettlaufer vom ASC Alsfeld und von Natalie Dreibus von den Naturfreunden Lauterbach unterstützt. Die Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren fuhren zunächst auf der Fulda „zum Eingewöhnen“, später auf der Eder, die schon eine ganz respektable Flussgeschwindigkeit aufwies, um dann schließlich der kleinen schmalen, aber auch sehr romantischen und manchmal auch unwegbaren Schwalm einen Besuch abzustatten. Neu war dieses Mal eine Fahrt auf der Diemel bis zur Mündung bei Bad Karlshafen. Selbstverpflegung der Gruppe, unter Mitarbeit insbesondere der Teilnehmer, stand auch diese Mal auf dem Programm – es schmeckte den aktiven Kanuten nach den täglichen Anstrengungen am Abend besonders gut.

In einem weiteren Kanu-Camp am Pfordter See, das leider besonders von schlechtem Wetter und Regen gekennzeichnet war, erlebten die Kanuten von 10 bis 14 Jahren eine tolle Überraschung: Das JBW hatte für die Ausbildung am Pfordter See neben Thomas Wietzke, einem Experten des Fuldaer Kanu-Clubs, den 20-jährigen Weltmeister in einer Kanudisziplin, Josef Baumann aus Fulda verpflichtet. Beide verstanden es hervorragend, die Jugendlichen zu begeistern und für den Kanusport fit zu machen. Am Ende des Ausbildungscamps am Pfordter See stand dann noch eine von Wietzke und Baumann erarbeitete Kanu-Rallye an, die anstatt einer Fulda-Tour, die dem Regen zum Opfer fiel, Höhepunkt des „weltmeisterlichen“ Wochenendes wurde. Beide Freizeiten wurden von Werner Filzinger vom Jugendbildungswerk geleitet.

 

Unser Bild zeigt die Gruppe am Pfordter See mit hinten rechts, Weltmeister Josef Baumann.

Foto: Vogelsbergkreis