Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Der Vulkanring-Wanderweg wurde von Ministerpräsident Koch und Landrat Marx offiziell eröffnet - Rede des Landrats und Fotos

12.05.2005 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Ministerpräsident Roland Koch und Landrat Rudolf Marx eröffneten am 11. Mai 2005 den Vulkanring-Wanderweg.

Aktuelle Bilder finden Sie hier (klicken Sie bitte auf BILDERBOGEN ERÖFFNUNG):

 

http://www.vulkanring.de

Rede von Landrat Rudolf Marx:

 

Heute ist ein wichtiger Tag für die dynamische Weiterentwicklung unseres regionalen Tourismus. Was wir vor wenigen Wochen in Berlin anlässlich der Grünen Woche – auch mit der dankenswerten Unterstützung durch Ihre Präsens, verehrter Herr Ministerpräsident Koch – als klare Botschaft transportieren konnten, wird jetzt vor Ort erneut offenkundig: die Destination Vogelsberg hat nicht „nur“ – ich spreche das Wort NUR in Redezeichen – eine wunderschöne, einzigartige Landschaft, sondern die touristischen Akteure, die hier wirken, sind klug, ideenreich, sie vernetzen sich, sprechen miteinander und generieren viele neue Angebote, die für die Nutzerinnen und Nutzer des sanften Tourismus hoch attraktiv sind. Es ist etwas los auf dem Vulkan in Hessens Mitte!

Radfahren, Reiten, Ski fahren – das war übrigens auch im Vogelsberg eine äußerst erfolgreiche Saison – unsere gute Gastronomie, reizvolle kulturelle Veranstaltungen, unsere Bodenständigkeit, gepaart mit Weltoffenheit – und eben das wohltuende, lehrreiche und entspannende Wandern im Vogelsberg – das sind unsere Stärken. Sie wissen, dass ich – wie übrigens auch Ministerpräsident Roland Koch, der ja bereits gemeinsam mit Ernst Happel vor einigen Jahren ein Stück dieses Weges erwandert hat – ein großer Freund des Wanderns bin. Ich habe erst vor Kurzem mit Sparkassendirektor Gerold Beckmann in mehreren Etappen die gesamte Kreisgrenze erwandert.

Ich will nicht verhehlen, dass ich als Wanderfreund natürlich besonders froh bin, dass dieser qualitativ hoch stehende Wanderweg Vulkanring Vogelsberg heute offiziell seiner Bestimmung übergeben wird. Stolz bin ich, dass diese wichtige tourismusfördernde Maßnahme erneut die direkte, öffentliche und freundliche Unterstützung unseres Ministerpräsidenten findet.

Der Vogelsberg hat etwas zu bieten, das nicht nur schön ist, sondern auch wirklich gut zu vermarkten ist. Dies hat sich vor ziemlich genau fünf Jahren auch mit dem neu eröffneten Vulkanradweg erwiesen.

Unsere touristische Destination – übrigens die einzige, die sich ausschließlich in Hessen befindet (eben weil, sie mitten in Deutschland und mitten in Hessen gelegen ist) – wird sich nun noch besser präsentieren können.

Dies alles ist nur möglich geworden, weil in der gesamten touristischen Region viele Akteure an einem Strang gezogen haben, ihren Sachverstand eingebracht und dicke Bretter gebohrt haben. Herzlichen Dank dafür! Dieser Vulkanring ist auch ein Stück gestalteter Regionalpolitik, die ja für unseren Vogelsberg kennzeichnend ist. Die Europäische Union hat über das Programm LEADER-Plus einen Beitrag geleistet, nachdem die wirtschaftspolitischen Akteure im Beirat der Vogelsberg Consult das Projekt als hochrangig eingestuft hatten. In meiner Eigenschaft als Vorsitzender des regionalen Entwicklungsforums kann ich feststellen: Ohne die detaillierte gute Vorarbeit der Vogelsberg Consult und der Fachforen hätte dieses hochrangige Projekt nicht in die Tat umgesetzt werden können.

Und es ist hochrangig. Mit dem 125 Kilometer langen Vulkanring Vogelsberg wird sich die Region Vogelsberg ganz vorne unter den Deutschen Wanderdestinationen einreihen. Das ist ein Qualitätswanderweg. Dank der Initiative, der Beharrlichkeit und des hohen Engagements der Mitarbeiter des Naturparks Hoher Vogelsberg wurde das Projekt in kurzer Zeit Wirklichkeit. Entstanden ist eine 125 km lange Paradetour, die die Stärken des Vogelsberges eindrucksvoll demonstriert. Sie verspricht dem Wanderer 6 Tage pure Wanderfreude, eine spannungsreiche Natur, romantische Orte, tolle Ausblicke – aber schauen Sie selbst.

Hier, am Ulrichsteiner Schlossberg ist sicher eine der schönsten Stellen an dem neuen Wanderweg, hier verbinden sich eindrucksvoll Natur- und Kulturlandschaft.

Ich wünsche dem Naturpark Hoher Vogelsberg viele interessierte Gäste, und aktive und beschauliche Wanderinnen und Wanderer auf dem neuen Vulkanring. Die Aufbruchstimmung, die ich in Berlin anlässlich der Grünen Woche wahrnehmen durfte, setzt sich heute hier fort. Ich danke allen Akteuren und bitte Sie, in ihrer Kooperation zur Weiterentwicklung des Tourismus nicht nachzulassen.