Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Jahresbericht 2004 - Schulverwaltungsamt - Medienzentrum MAUS hat sich bewährt

21.03.2005 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Marx: Gute Kooperation sichert

den Support und spart viel Geld

Jahresbericht des Schulverwaltungsamts – Regionales

Medienzentrum M@AUS Gießen-Vogelsberg hat sich bewährt

VOGELSBERGKREIS ( ). Ohne das Regionale Medienzentrum und die bestehenden Kooperationen mit der Deutschen Telekom und dem Uniklinikum Gießen hätte der Vogelsbergkreis für den EDV-Support in den Schulen mehrere EDV-Fachleute einstellen müssen oder Fachfirmen mit der Wartung beauftragen müssen. Dies hätte etwa das Vierfache an Kostenaufwand zur Folge als der jetzige Support-Aufwand mit 70.000 Euro jährlich. Diese Einschätzung vertritt Landrat Rudolf Marx im Jahresbericht des Schulverwaltungsamts. Das neue Medienzentrum M@AUS Gießen-Vogelsberg habe sich bestens bewährt. Es sichere den Support und spare viel Geld, unterstreicht der Schuldezernent.

Seit August 2003 ist in Kooperation mit dem Landkreis Gießen, der Stadt Gießen, dem Vogelsbergkreis und dem Land Hessen ein Regionales Medienzentrum mit dem Namen M@AUS entstanden, das die früheren Bildstellen in Gießen, Alsfeld und Lauterbach ersetzt. Das Medienzentrum hat zwei Standorte, nämlich in Gießen und in Lauterbach. Das M@AUS-Zentrum hat jedoch nicht nur die Bildstellenaufgaben übernommen; vielmehr liege heute der Schwerpunkt dieses Medienzentrums im Bereich der neuen Medien, um die Schulen bei den immensen Veränderungen im Rahmen des EDV-Programms Schul@Zukunft zu beraten, zu unterstützen und zu begleiten. Dazu gehört auch die kontinuierliche Fortbildung für die Lehrerinnen und Lehrer im Bereich „EDV“ , da die beste Ausstattung den Schulen nichts nutzt, wenn die Benutzter dafür nicht geschult seien. Deshalb ist die Fortbildung im EDV-Bereich ein wichtiger Aufgabenbereich des neuen Medienzentrums.

Der Hauptschwerpunkt liege jedoch beim Support. So stehen im Regionalen Medienzentrum mehrere fachlich kompetente Mitarbeiter als ständige Ansprechpartner für die Schulen in den drei Schulträgerbereichen zur Verfügung, die über eine Telefon-Hotline und bei Bedarf über einen Vor-Ort-Service den Support sicherstellen. Alleine im Vogelsbergkreis sind 42 Schulen mit 18.000 Schülern und 1.500 PC-Arbeitsplätzen zu betreuen.