Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Gesundheitsamt warnt vor einer Grippewelle - Jetzt schnell noch impfen lassen

03.02.2005 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Gesundheitsamt warnt vor

Grippewelle in Deutschland

Jetzt noch schnell impfen lassen – Bereits

mehrere europäische Länder betroffen

VOGELSBERGKREIS ( ). Es gibt deutliche Hinweise auf eine drohende Grippewelle in Deutschland. Darauf macht das Kreisgesundheitsamt in Lauterbach aufmerksam. Es besteht aber auch jetzt noch die Möglichkeit, sich mit einer Impfung gegen die Influenza zu schützen, betont Dr. Henrik Reygers vom Gesundheitsamt.

Laut der Arbeitsgemeinschaft Influenza (ein Zusammenschluss des Berliner Robert-Koch-Instituts Berlin, dem Deutschen Grünen Kreuz, Marburg, und dem Nationalen Referenzzentrum für Influenza, Berlin) ist mit einer weiteren Zunahme der an Influenza erkrankten Menschen und einer weiteren Zunahme der zirkulierenden Grippeviren zu rechnen. Auch außerhalb Deutschlands besteht eine erhöhte Gefährdung sich mit Influenza Viren anzustecken. In Belgien, Luxemburg, in den Niederlanden und in der Schweiz spricht man schon von einer Epidemie.

Eine ungewöhnlich starke Grippewelle grassiert auch im Moment schon auf der iberischen Halbinsel (Spanien und Portugal). Auch England und Frankreich berichten über eine stärkere Influenza-Aktivität.

Das Virus hat auch Deutschland bereits erreicht. Es wird eine erhöhte Influenzaaktivität in Bayern und Bremen gemeldet. Die Grippewelle 2002/2003 kostete 16.000 Menschen in Deutschland das Leben. Rund fünf Millionen Bundesbürger erkrankten an Influenza. In der Regel dauert eine Grippe-Welle bis acht Wochen und verschwindet meist genauso schnell, wie sie gekommen ist.

Kann man jetzt noch impfen?

Obwohl der ideale Zeitraum für eine Grippe-Impfung (Oktober bis November) bereits verstrichen ist, stellt Dr. med. Henrik Reygers vom Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises fest, dass es auch jetzt noch nicht zu spät sich impfen zu lassen. Die Entscheidung sollte allerdings schnell getroffen werden, da der Immunschutz circa 14 Tage braucht, um aktiv zu werden.

Besonders Menschen über 60 Jahren und chronisch Kranke (unabhängig vom Alter), aber auch Personen mit großen Publikumskontakt sollten sich – sofern noch nicht geschehen – schnell impfen lassen.

Zu Fragen der Grippeimpfungen informieren alle Hausärzte und das Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises (0 66 41) 977-170.