Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Marx empfing neue Auszubildende mit ihren Eltern im Kreishaus

06.01.2005 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat Marx: „Von Anfang

an ins Zeug legen“

Sechs Ausbildungsverträge für 2005

im Landratsamt unterzeichnet

VOGELSBERGKREIS ( ). Im August 2005 werden sechs junge Menschen aus dem Vogelsbergkreis ihre Ausbildung in der Kreisverwaltung beginnen. Vier von ihnen (beworben hatten sich 114) – Pascal Rennings aus Eichenrod, Marcel Philipp Dehn aus Herbstein, Anselm Klemer aus Schwalmtal-Rainrod und Miriam Heinbächer aus Leusel – wollen Verwaltungsfachangestellte werden. Erstmals werden auch Ausbildungsgänge in IT-Berufen in der Kreisverwaltung angeboten: Alexander Kotsch aus Reichlos strebt den Beruf des Fachinformatikers/Systemintegration an, Bastian Saurwein aus Fraurombach hat das Berufsziel Fachinformatiker/Anwendungsentwicklung. Auf die EDV-Ausbildungsplätze hatten sich 61 junge Leute beworben. Alle mussten sich einem umfangreichen Auswahlverfahren stellen.

Die künftigen Auszubildenden, die zurzeit alle noch zur Schule gehen, unterzeichneten im Sitzungssaal des Lauterbacher Kreishauses, zum Teil in Anwesenheit ihrer Eltern, die Ausbildungsverträge. Landrat Rudolf Marx begrüßte die „künftigen Neuen“ und ermunterte die jungen Leute, „sich von Anfang an ins Zeug zu legen.“ Denn Erfolg brauche Leistung. „Die Kreisverwaltung bietet Ihnen die Chance auf ein gutes Ergebnis.“ Der Landrat freute sich über das Interesse der Eltern am Berufsstart ihrer Kinder: „Damit zeigen Sie, dass Sie voll und ganz hinter ihren Kindern stehen“, sagte Marx. Und Personalchef Erich Bloch fügte an: „Die Jugend verdient es, dass man sich aktiv für sie einsetzt.“

Der Landrat erwartet von seinen künftigen neuen Mitarbeitern vor allem „Aufmerksamkeit, Fleiß, konsequente Lernbereitschaft und Bürgerfreundlichkeit“. Dann stehe einem guten Abschluss in drei Jahren nichts im Wege. Er wünschte allen sechs Neuen Freude und Erfolg in ihren kommenden Aufgaben – „und jetzt erst einmal gute Schulabschlüsse“. Vier der Neuen werden in diesem Jahr Abitur machen, zwei schließen ihre Schullaufbahn mit der mittleren Reife ab. Vom Azubi bis zum Chef erwarteten die Bürgerinnen und Bürger zu Recht höchste Motivation, sagte Landrat Marx während des Empfangs.

Der Landrat sowie Hauptamtsleiter und Personalchef Erich Bloch, Ausbildungsleiterin Silke Bernges, die EDV-Fachleute Udo Harzer und Rüdiger Hedderich sowie Auszubildender Daniel Otterbein gewährten einen ersten Einblick in die künftige Vielfalt und Qualität der Ausbildung und die Abläufe in der Kreisverwaltung. Alle wünschten einen guten Berufsstart. Den guten Wünschen schlossen sich Frauenbeauftragte Conny Hentz und Jugendvertreterin Daniela Lipp an, die auch die Grüße des Personalrats überbrachte. Udo Harzer machte mit einem Zahlenvergleich den technologischen Wandel in der Kreisverwaltung deutlich: „Als ich 1988 anfing, gab es im Haus zwei Computer. Jetzt haben wir über 400 Rechner. Da gibt es viel zu tun für euch!“

Unser Bild zeigt (von links nach rechts) Pascal Rennings, Marcel Philipp Dehn, Anselm Klemer, Miriam Heinbächer, Alexander Kotsch, Bastian Saurwein und Landrat Rudolf Marx.

Bild: Vogelsbergkreis