Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

43 Kinder aus dem Vogelsberg am Stolpsee in Brandenburg - Landrat lobt Betreuer

27.08.2004 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

43 Vogelsberger Kinder genossen die Atmosphäre am Stolpsee in Brandenburg

Zum neunten Mal: „Quer durch Deutschland“ –

Landrat Marx lobt Engagement der Betreuer

VOGELSBERGKREIS ( ). „Quer durch Deutschland“ war das Motto der gemeinsamen Freizeit der Jugendförderung des Vogelsbergkreises mit seinen Partnerkreisen Oberhavel und Berlin-Reinickendorf, die in diesem Sommer unter der Regie des Oberhavelkreises in Zootzen am Stolpsee stattfand.

43 Kinder und neun Betreuerinnen und Betreuer aus den beteiligten Kreisen genossen 14 Tage die Gastfreundschaft im Waldhof Zootzen, der weit weg vom Straßenlärm und Autoabgasen mitten im Wald direkt am Stolpsee liegt.

Es war bereits das neunte gemeinsame Unternehmen unter der Überschrift „Quer durch Deutschland“, in dem die Jugendförderungen der Partnerkreise zusammenarbeiten. „Wer könnte die Freundschaft zwischen den Partnerkreisen besser verkörpern als die jungen Menschen, die sich bei einer solchen Freizeit näher kennen lernen können“, kommentiert Landrat Rudolf Marx die erfolgreiche Freizeit in Brandenburg. Marx lobt die Kreativität und die hohe Verantwortungsfähigkeit der Betreuerinnen und Betreuer, ohne die eine solche Freizeit nicht durchführbar wäre. In den vergangenen neun Jahren seien im Rahmen des Partnerschaftsprojekts viele bleibende Freundschaften entstanden, sowohl zwischen Kinder und Jugendlichen als auch zwischen den Betreuerinnen und Betreuern. Den fachlichen Austausch zwischen den Verantwortlichen der Jugendförderung bezeichnet der Landrat als „intensiv und konzeptionell überaus nützlich“.

Die Betreuerinnen und Betreuer boten den Kindern ein abwechslungsreiches und spannendes Programm. Kanu fahren, baden im See und Schnuppertauchen gehörten ebenso dazu wie vielfältige Spiel- und Bastelaktivitäten, Game Shows und Open Air Discos. Günter Borkowski, der pädagogische Leiter des Waldhofes, brachte den Kindern auf sehr liebevolle Weise den Wald und die dort lebenden Tiere nahe. Besonderes Highlights waren die Besuche von echten Polizisten, die den Kindern mit vielen praktischen Beispielen ihre Arbeit erläuterten und der Verkehrswacht Oberhavel mit ihren Motorrollern. Die naheliegende Kleinstadt Fürstenberg lud zu gemütlichen Einkaufsbummeln und zum Eis schlecken ein.

Natürlich ließ das Programm, wie in den vergangenen Jahren auch, viel Raum zum Knüpfen neuer kreisübergreifender Freundschaften. Diese Möglichkeit haben die Kinder und die Betreuer auch gerne genutzt. Der Abschied von den neuen Freundinnen und Freunden fiel am Ende der Freizeit dann auch sehr tränenreich aus.

Es blieb allerdings das Trostpflaster, dass auch für das Jahr 2005 wieder eine gemeinsame Freizeit der Partnerkreise geplant wird. Das Reiseziel wird dann das „Hansa Haus“ in Kühlungsborn direkt an der Ostsee sein. Dort werden die Kinder unter der Regie des Berzirksamtes Berlin Reinickendorf die Möglichkeit haben, sich wieder zu sehen.

Bilder der Freizeit sind in Kürze im Internet unter www.vogelsbergkreis.de / Jugendförderung zu finden.

 

 

In der Formation „04“ stellten sich die 43 Kinder am Waldhof Zootzen zur Erinnerung auf.

Foto: Vogelsbergkreis