Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Gefahrstoff-Messgruppe beim Besuch des Ministerpräsidenten

05.08.2004 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Gefahrstoff-Messgruppe beim Besuch des Ministerpräsidenten

VOGELSBERGKREIS ( ). Anlässlich des Besuchs des Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch in Ulrichstein präsentierte sich die neu organisierte Gefahrstoff-Messgruppe des Feuerwehr-Gefahrstoff-ABC (atomar-biologisch-chemisch)-Zuges des Vogelsbergkreises ihre beiden Messfahrzeuge und die zugehörige Messtechnik. Vorgestellt wurden dem Ministerpräsidenten die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Bereich der Gefahrstoffmessung. So wurde über die Tätigkeiten im Rahmen der täglichen Gefahrenabwehr – zum Beispiel bei Großbränden oder Transportunfällen mit Gefahrgut auf der Autobahn - gesprochen. Außerdem wurden die Aufgaben im Bereich Katastrophenschutz zum Beispiel bei Unfällen in kerntechnischen Anlagen erläutert. Die Gefahrstoff-Messgruppe besteht aus freiwilligen und vom Wehrdienst freigestellten Einsatzkräften der Feuerwehren verschiedener Städte und Gemeinden des Vogelsbergkreises und hat ihren Standort auf dem ehemaligen BGS-Gelände in Alsfeld. Gemeinsam mit der Dekontaminationsgruppe und anderen Einheiten der Feuerwehren des Vogelsbergkreises ist sie Bestandteil des Gefahrstoff-Konzeptes des Landkreises. Unser Foto zeigt den Sachgebietsleiter Gefahrenabwehr, Werner Rinke, im Gespräch mit Ministerpräsident Roland Koch. Dritter von rechts: Erster Kreisbeigeordneter Karl Erich Weber.

 

 

Bild: Vogelsbergkreis