Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

150 Kinder erlebten Abenteuerwochenenden am Eckmannshain

23.06.2004 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Erlebnisreiche Wochenenden

für 150 Kinder am Eckmannshain

Landrat Marx lobt „außergewöhnliche Kreativität“

der Betreuerinnen und Betreuer in der Jugendförderung

VOGELSBERGKREIS ( ). „Zuverlässigkeit, Verantwortungsfähigkeit, Ideenreichtum und außergewöhnliche Kreativität – das sind Merkmale, die unsere Betreuerinnen und Betreuer in der Jugendförderung auszeichnen.“ Dieses Lob verbindet Landrat Rudolf Marx mit dem Dank an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die kürzlich zwei Erlebniswochenenden am Eckmannshain bei Ulrichstein erneut zum Erfolg verhalfen. Auch schlechtes Wetter konnte die gute Laune nicht verderben.

Zwei Wochenenden voller Erlebnisse verbrachten 150 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren gemeinsam mit 28 Betreuerinnen und Betreuern im Kreiszeltlager Eckmannshain. „Mit allen Sinnen die Natur erleben“ war das Motto. Das erste Wochenende richtete sich an die sieben- bis neunjährigen, das zweite an die neun- bis elfjährigen Kinder.

Bei allen angebotenen Aktivitäten konnten die Kinder ihre eigene Kreativität ausleben, ihren Mut testen, Grenzen erkennen und mit allen fünf Sinnen das Zeltlager Eckmannshain und dessen Umgebung erkunden.

Das schlechte Wetter an beiden Wochenenden hatte die Laune der Beteiligten nicht trüben können. Kurzerhand verlegten die Betreuer bei Regen die geplanten Programmpunkte in die festen Gebäude des Zeltlagers. Die Plätze vor dem Kachelofen und am Kaminfeuer waren dabei heiß begehrt.

Sobald der Regen nachließ, zogen die Kinder gruppenweise in den Wald. An verschiedenen Stationen lernten sie spielerisch den Wald kennen und durften sich richtig austoben. Dabei gab es viel Neues zu entdecken.

Natürlich kamen auch Sport und Spiel und gemeinsame Bastelaktivitäten nicht zu kurz. Auch die Hängebrücke, die die Betreuerinnen und Betreuer zwischen den Bäumen aufgehängt hatten, lud zu wilden Kletterpartien ein.

Zum Ausklang des Tages gab es ein gemeinsames Abendessen am Lagerfeuer.

Erlebnisreich waren für die Kinder auch die Nächte in den Zelten. Nicht nur die Umgebung war für viele neu, sondern auch der Umstand gemeinsam mit neuen anderen Kindern eine heftige Gewitternacht bei Blitz und Donner im Zelt zu verbringen. Gegen die Angst und die Kälte half ein engeres Zusammenrücken.

Ein wenig schmutzig – aber glücklich – konnten die Eltern ihre Kinder Sonntag Nachmittag wieder in Empfang nehmen.

 

 

 

 

 

Erlebniswochenende am Eckmannshain: Die Jungen sind am Lagerfeuer voll bei der Sache.

 

 

 

Erlebniswochenende am Eckmannshain: Die Mädchen erproben ihren Mut auf der Hängebrücke.

Bilder: Vogelsbergkreis