Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Fachforum Wirtschaft erarbeitet Vorschläge für mehr Arbeitsplätze

22.06.2004 Von: Vogelsberg Consult GmbH

Fachforum Wirtschaft erarbeitet Vorschläge

für mehr Arbeitsplätze im Vogelsberg

Begleitung bei Betriebsübergaben und Förderung des Exports im Zentrum der Überlegungen

 

VOGELSBERGKREIS/SCHOTTEN ( ). Was kann die Region selbst tun – was kann vor Ort verändert und verbessert werden, um den Abbau von Arbeitsplätzen zu stoppen? Dieser Frage widmete sich dieser Tage das Fachforum Wirtschaft unter Moderation der Vogelsberg Consult GmbH, teilt Geschäftsführer Thomas Schaumberg in einer Presseerklärung mit.

Die Arbeitsgruppe von Unternehmern, Wirtschafts- und Verwaltungsfachleuten diskutierte vor dem Hintergrund eines Rückgangs der Arbeitsplätze in der Region in der Größenordnung von 900 Beschäftigten binnen eines Jahres. Dabei standen zwei strategische Überlegungen im Zentrum der Arbeitstagung in Schotten.

Erstens: Es müssen mehr Produkte und Dienstleistungen in andere Regionen verkauft werden. Zweitens: Unterstützung heimischer Unternehmen bei der Suche nach einem geeigneten Nachfolger. Gastgeber der Arbeitssitzung war die Firma Herbert Betz GmbH & Co KG in Schotten-Eschenrod, die derzeit 140 Menschen beschäftigt.

Das Fachforum Wirtschaft geht auf eine Initiative von Aufsichtsrat und Beirat der Vogelsberg Consult GmbH zurück. Es besteht aus ehrenamtlich engagierten Praktikern aus der Vogelsberger Unternehmenslandschaft und hat sich in den vergangenen beiden Jahren den Ruf erworben, bei wirtschaftlichen Herausforderungen in der Region die richtigen Lösungswege aufzuzeigen. Beispielsweise geht auf seine Arbeit das Rating-Zentrum zurück. Es ist eines der derzeit bundesweit modernsten Instrumente für die betriebswirtschaftliche Analyse von Unternehmensdaten. Es steht seit April allen kleinen und mittleren Unternehmen im Vogelsberg zur Verfügung. Mit dem Rating-Zentrum identifiziert die Geschäftsführung oder die Controlling-Abteilung Stärken und Schwächen ihres Unternehmens.

Zum Einstieg stellte Herbert Betz, der das Forum als Sprecher nach außen vertritt, die Zielsetzung des Fachforums Wirtschaft vor. „Wir wollen einen Beitrag leisten, den Vogelsberg wirtschaftlich nach vorn zu bringen“. Die Leitfragen seien: „Was ist für die Region sinnvoll? Und: Was können wir davon selbst umsetzen?“.

Das arbeitserprobte Gremium befasste sich mit zwei strategischen Hauptrichtungen, die für einen Beschäftigungsaufbau im Vogelsberg notwendig sind. Erstens mit der strategischen Linie „Exportförderung“. Was ist notwendig, um mehr Produkte und Leistungen aus dem Vogelsberg in andere Regionen zu verkaufen? Die zweite strategische Linie stellt die Begleitung von Betriebsübergaben in den Mittelpunkt. Zu vielen Betrieben droht nämlich nicht das „Aus“ wegen mangelnder Kundschaft, sondern weil einfach kein Nachfolger für ein etabliertes Unternehmen gefunden werden kann.

Die Ausgangslage für die Entwicklung überzeugender Vorschläge sei gut, bewertete Thomas Schaumberg, Geschäftsführer der Vogelsberg Consult GmbH. Er verwies auf die breite Kompetenz, die im Fachforum vertreten sei. So begrüßte Herbert Betz, der als Kreishandwerksmeister auch an der Spitze des Vogelsberger Handwerks steht, sieben Unternehmer und Unternehmerinnen aus Industrie, Handel, Dienstleistungssektor und Handwerk sowie sechs Fachleute für kommunale Wirtschaftsförderung (s. Kasten).

Die Schritte der Projektentwicklung im Fachforum Wirtschaft werden weiterhin von Harald Finke, Projektmanager bei Vogelsberg Consult GmbH, moderiert. An ihn wenden sich weitere Interessierte unter Tel.: 06641 9646-11.

Die Arbeitsgruppe des Fachforums Wirtschaft

Herbert Betz, Kreishandwerksmeister (Schotten), Lothar Jost, Unternehmer (Alsfeld-Eifa), Hans Rupp, Vorstandsmitglied im Verein Wirtschaftsförderung Vogelsberg-Region e. V., Kay-Achim Becker, Unternehmer (Mücke), Jörg Köhler, Unternehmer und Vorsitzender des Verkehrvereins Alsfeld, Cornelia Philipp, Unternehmerin (Dirlammen), Thomas Schaumberg, Geschäftsführer (Alsfeld), Klaus Peter Ebke, Unternehmer (Homberg/Ohm), Jürgen Thorn, Unternehmer (Homberg/Ohm), Lorenz Kock, Amt für den ländlichen Raum (Vogelsbergkreis), Michael Poschen, Unternehmensberater (Lauterbach), Michael Schrimpf, Unternehmer (Herbstein), Martin Reibeling, Vorstandsmitglied der Wirtschaftsjunioren Vogelsberg-Gießen, Monika Kauer (Wirtschaftsförderung Stadt Alsfeld), Matthias Steckenreuter, Unternehmensberater (Alsfeld).