Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Kreisbaudezernent Geißel: Denkmalschutz ist Lebensqualität - Topografie wird in Schlitz fortgesetzt

21.06.2004 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Kreisbaudezernent Geißel:

Denkmalschutz ist Lebensqualität

Walter Krug setzt Denkmaltopografie des

Vogelsbergkreises demnächst in Schlitz fort

VOGELSBERGKREIS ( ). Auf die Bedeutung des Denkmalschutzes im ländlichen Raum macht Kreisbaudezernent Heinz Geißel (FWG) in einer Pressemitteilung aufmerksam. Die Bewahrung historischer Bausubstanz präge das Gesicht unserer Dörfer und Städte und schaffe Wohlbehagen und Lebensqualität. Daher sei es gut, diese „Schätze in privater Hand“ sach- und fachgerecht in einer Topografie zu dokumentieren. Wie Heinz Geißel mitteilt, wird die vor einigen Jahren begonnene Arbeit demnächst in Schlitz und seinen Stadtteilen fortgesetzt.

Walter Krug, freier Mitarbeiter beim Landesamt für Denkmalpflege Hessen, wird in den nächsten Monaten Kontakt mit den Eigentümern aufnehmen, vor Ort Kulturdenkmäler fotografieren, um dann in Wort und Bild den kulturellen Wert eines Gebäudes, Platzes, Straßenzuges im geschichtlichen, künstlerischen oder auch städtebaulichen Kontext auch dem denkmalfachlichen Laien näher zu bringen. Walter Krug ist Diplom-Geograph mit dem Zusatzstudium Denkmalpflege.

Die Denkmaltopografie für den Vogelsbergkreis erfasst Kulturdenkmäler und die bau- und kunstgeschichtliche Bedeutung mit ihren einzelnen prägenden Besonderheiten. Alle dokumentierten Ergebnisse werden in einem Bildband festgehalten. Nachdem im Jahr 2002 der erste Band „Stadt Alsfeld“ erschien, ein weiterer Band „Stadt Lauterbach“ zur Drucklegung fertiggestellt ist, wird nun, so berichtet die Amtsleiterin der Denkmalschutzbehörde des Vogelsbergkreises, Urte Kelm, diese Aufgabe in der Stadt Schlitz mit ihren Stadtteilen fortgesetzt.