Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Marx besuchte Schreinerei Frank Stier in Lanzenhain: "Respekt vor dem unternehmerischen Mut"

19.02.2004 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Rudolf Marx: „Respekt vor

unternehmerischem Mut“

Landrat zu Besuch in der Schreinerei Stier in

Lanzenhain – Schlüsselübergabe an den Junior Frank

VOGELSBERGKREIS ( ). „Ich habe hohen Respekt vor diesem unternehmerischen Mut und dieser Lebensleistung.“ Dies sagte Landrat Rudolf Marx, als er kürzlich den Fensterbaubetrieb Frank Stier in Herbstein-Lanzenhain besuchte. Seniorchef und Ex-Inhaber Helmut Stier hatte den Landrat eingeladen, um ihn an der offiziellen Schlüsselübergabe an Sohn Frank teilnehmen zu lassen. Marx, selbst gelernter Schreiner, zeigte sich beeindruckt von der hohen Innovationskraft, dem Durchhaltevermögen, der Veränderungsfähigkeit und dem modernen Stand des Fensterbaubetriebes.

Der auf Fensterbaufertigung spezialisierte Betrieb hat, so Seniorchef Helmut Stier, erhebliche Marktanpassungsprozesse in den vergangenen Jahren sehr gut bewältigt. Große Investitionen, die ausnahmslos auf dem Stand der heutigen Technik sind, „belegen die Zukunftsträchtigkeit“, sagte der Landrat. Die hochmoderne und leistungsfähige Fensterbauanlage, die alle erforderlichen Werkzeuge ohne Umrüstzeiten beinhaltet, ermöglicht eine quasi industrielle Serienfertigung mit entsprechend hohem Qualitätsstandard. Computersteuerung stellt die erforderliche gleichbleibende Präzision sicher. Überwiegende Auftraggeber sind Wiederverkäufer, es werden jedoch auch Kleinstserien bis hin zur Stückzahl eins produziert, was gelegentlich auch den Einbau vor Ort mit einschließt. Überwiegend kommen die Holzsorten Meranti und Kiefer zum Einsatz.

Helmut Stier gründete seinen Betrieb 1970. Vor etwa neun Jahren konnte die Firma am Dorferneuerungsprozess partizipieren: das Land Hessen unterstützte die innovative Verwertung der anfallenden Holzspäne: sie werden allesamt für die Wärmeversorgung von Werkstatt und Spritzraum verwendet, was auch in einer landesweiten Broschüre des Wirtschaftsministerium Erwähnung fand.