Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

In der Kreisverwaltung: Ausbildung der Ausbilder - Aktionstag

11.02.2004 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Kostenbewusstsein, Bürgernähe,

Kompetenzerweiterung als Ziele

Vogelsbergkreis qualifiziert Ausbilderinnen und Ausbilder – Landrat: Ausbildung hat wichtigen Stellenwert

VOGELSBERGKREIS ( ). Kostenbewusstsein, Bürgernähe, Kompetenzerweiterung und –sicherung – das sind wesentliche Ziele in der Ausbildung von Berufsanfängern in der Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises. Darauf macht Landrat Rudolf Marx aufmerksam und weist auf einen „Tag der Ausbildung“ hin, der kürzlich im Landratsamt stattfand. Die 14 Ausbilderinnen und Ausbilder brachten sich in einem Workshop mit dem Ausbildungsberater Bernd Mergard von Hessischen Ministerium des Innern auf den neuesten Stand. „Um die Ziele zu erreichen, müssen die Ausbilder selbst dauerhaft an ihrer eigenen Qualifikation arbeiten“, unterstreicht der Landrat.

„Denn qualifizierte Ausbildung setzt immer fähige Ausbilderinnen und Ausbilder voraus“, betont auch Erich Bloch, Chef des Haupt- und Personalamtes und Ausbildungsleiter im „Dienstleistungsunternehmen Landratsamt“. Um dem hohen Anspruch gerecht zu werden, vermittelte der Ausbildungsexperte aus Wiesbaden neueste Erkenntnisse über das Lernen und stellte Lehr- und Lernmethoden für den alltäglichen Gebrauch vor. Bei einem regen Erfahrungsaustausch konnten neue Anregungen und Impulse für die Ausbildung beim Vogelsbergkreis gegeben werden. Von besonders hoher Bedeutung in den Inhalten der Ausbildung ist die Bürgerorientierung und die Förderung des Kostenbewussteins, unterstreicht Bloch. Dabei wurden in dem Workshop vor allem konkrete Ausbildungssituationen in der Praxis beleuchtet. Wichtig sei auch, dass nur durch eine Kompetenzerweiterung der Ausbilder die Qualifikation der Auszubildenden noch besser werden könne – auch um die Prüfungsergebnisse auf hohem Niveau noch zu verbessern und die Arbeitsplatzchancen zu erhöhen.

Gegenwärtig bildet der Kreis zehn junge Menschen aus; vier im ersten, zwei im zweiten und vier im dritten Ausbildungsjahr.

 

 

 

Unser Foto zeigt die Ausbilderinnen und Ausbilder der Vogelsberger Kreisverwaltung, die Auszubildenden gemeinsam mit dem Ausbildungs-Experten aus dem Hessischen Innenministerium Bernd Mergard (hintere Reihe, Dritter von links).

Bild: Vogelsbergreis