Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Marx verabschiedet Valentin Both - Sparkassendirektor Beckmann ist neuer Chef des Aufsichtsrats der Vogelsberg Consult GmbH

04.02.2004 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Marx: „Valentin Both hat Wesentliches

geleistet für unseren Vogelsberg“

Vogelsberg Consult hat neuen Aufsichtsratsvorsitzenden:

Gerold Beckmann – Both: „Kreiszuschuss keine Subvention“

VOGELSBERGKREIS ( ). „Wir waren uns seit 1990 einig: wir wollen eine gezielte Wirtschaftsförderung, und zwar eine, die aus der Parteipolitik heraus gehalten wird.“ Dies sagte Landrat Rudolf Marx in seiner Eigenschaft als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Vogelsberg Consult GmbH als er vor wenigen Tagen den langjährigen Vorsitzenden dieses Gremiums, Valentin Both, aus diesem Amt verabschiedete. Landrat Marx lobte die hohe Integrationskraft und Durchsetzungsstärke dieses „Mannes der ersten Stunde“. Marx dankte für das Engagement seit 1990. Seit dieser Zeit war Both Aufsichtsratsvorsitzender der DIVO GmbH, ab 1999 leitete er das entsprechende Gremium in der fusionierten Vogelsberg Consult (VBC). Marx wörtlich: „Valentin Both hat Wesentliches geleistet für unseren Vogelsbergkreis.“

Valentin Both habe maßgeblichen Anteil an dem guten Ruf, den die Vogelsberg Consult GmbH weit über die hessischen Grenzen genieße und führte während der Aufsichtsratssitzung in der VR-Bank Alsfeld beispielhaft die Beauftragung der VBC durch das Schweizerische Wirtschaftsministerium an, einen Workshop zum Thema Regionalmanagement durchzuführen (wir berichteten). Vor allem das hohe Maß an Vertrauen, das VBC in der heimischen Wirtschaft genieße, sei mit der Glaubwürdigkeit und der „Offenheit des Worts“ von Valentin Both eng verbunden.

Der Geehrte bedankte sich für die hervorragende Zusammenarbeit im Aufsichtsrat und mit der Geschäftsführung. Er betonte: „Ich habe nie Einzelinteressen vertreten. Es ging mir immer um das Ganze.“ Es sei vieles erreicht worden, aber es bleibe viel zu tun. Dabei sei es unverzichtbar, der Wirtschaftsförderung auch zukünftig einen sehr hohen Stellenwert zuzuwidmen. „Es ist eine richtige Entscheidung der Politik gewesen, die Wirtschaftsförderung auszulagern“, betonte der Banker, der 18 Jahre lang die Geschicke der VR-Bank geleitet hatte. Both machte sich für eine verlässliche Fortschreibung des Kreiszuschusses für die Arbeit der Vogelsberg Consult stark. „Dieser Zuschuss des Kreises ist keine Subvention. Das ist sinnvoll investiertes Geld zum Nutzen unserer heimischen Wirtschaft“, sagte Both wörtlich. Mit dem Geld des Kreises würden Leistungen bezahlt, die den Unternehmen nicht in Rechnung gestellt würden, zum Beispiel bei Existenzgründung und Investitionsberatungen. Dies liege im klaren Interesse der Region und sei wachstumsfördernd.

„Es ist sehr gute Arbeit geleistet worden“, bestätigte auch der einstimmig gewählte neue Aufsichtsratsvorsitzende der VBC, Sparkassendirektor Gerold Beckmann. Er berichtete von den Anfängen aus dem Jahre 1988, als ein HLT-Gutachten die Förderung „der endogenen Potenziale im Vogelsbergkreis“ zum Inhalt hatte. Mit DIVO GmbH, LEADER GmbH und der dann fusionierten, sehr leistungsfähigen Vogelsberg Consult GmbH habe die Wirtschaftsförderung im Kreis eine „tolle Entwicklung“ genommen. Der neue Aufsichtsratschef, der wie Both auch schon seit 1990 dem Leitungsgremium angehört, appellierte eindringlich, keine parteipolitischen Auseinandersetzungen in die auf Vertrauen aufbauende Arbeit der Gesellschaft zu tragen. Er werde konstruktiv die Arbeit der Geschäftsführung begleiten. Die Kommunal- und Kreispolitik müsse weiterhin verlässlicher Partner dieser erfolgreichen Geschäftspolitik von VBC bleiben. Beckmann wörtlich: „Ohne die Förderung geht es nicht.“ In leidenschaftlichen Worten sprach sich Beckmann gegen Bürokratismus und „Bedenkenträgertum“ aus. „Wir sollen etwas unternehmen und uns daran messen lassen, nicht an dem, was wir unterlassen“, so Beckmann wörtlich.

Landrat Rudolf Marx bleibt durch einmütiges Votum stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von Vogelsberg Consult. Er ist als VBC-Beiratsvorsitzender kraft Amtes Mitglied im Aufsichtsrat. Die weiteren fünf Mitglieder neben Beckmann und Marx sind: die Kreistagsabgeordneten Karl Heinz Krug und Hans-Jürgen Schäfer, Bürgermeister Volker Orth, der Unternehmer Manfred Lang sowie Werner Braun, Vorstand der VR-Bank eG Alsfeld/Kirchhain/Schwalmstadt.

 

Führungswechsel im Aufsichtsrat der Vogelsberg Consult GmbH – unser Foto zeigt (von links) Bankdirektor i.R. Valentin Both, Landrat Rudolf Marx (stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender) und den neuen Vorsitzenden, Sparkassendirektor Gerold Beckmann.

Foto: Vogelsbergkreis