Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Marx zu Besuch in Mücke-Wettsaasen - Gedenktafel und Jugendraum besichtigt

27.01.2004 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Landrat Rudolf Marx zu Besuch

in Mücke-Wettsaasen

Unterstützung für Gedenktafel für Gefallene der Weltkriege – Jugendraum besichtigt – Gesprächsrunde im Torwiesenhof

VOGELSBERGKREIS ( ). Auf Einladung des Gemeindevorstandsmitglieds Norbert Kratz weilte kürzlich Landrat Rudolf Marx in Mücke-Wettsaasen, um sich über verschiedene gemeindliche Projekte zu informieren. Bürgermeister Matthias Weitzel, Ortsvorsteher Burkhard Horst, Erster Beigeordneter Günter Zeuner und Norbert Kratz begrüßten den Landrat herzlich.

Mit einer Spende in Höhe von 250 Euro, Marx vor Kurzem in seiner Eigenschaft als Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Vogelsberg zur Verfügung gestellt hatte, ließ Beigeordneter Kratz eine akribisch recherchierte Gedenktafel herstellen, die über die Gefallenen Wettsaasener Bürger Auskunft gibt, die in den beiden Weltkriegen ihr – meist junges – Leben gelassen hatten. Die Tafel hängt nun im Dorfgemeinschaftshaus, und der Landrat überzeugte sich von dem gelungenen Werk. Diese Gedenktafel biete die Chance, die Erinnerung wach zu halten und für den Frieden zu mahnen, sagte Landrat Marx.

Landrat Rudolf Marx und seine Mitarbeiterin Ellen Backes aus dem Kreisjugendamt nahmen auch den Jugendraum im ehemaligen Feuerwehrhaus in Augenschein. Mit viel Eigeninitiative haben sich dort etwa zehn junge Leute einen eigenen Raum geschaffen, in dem sie sich wohl fühlen. Ellen Backes überreichte als Geschenk ein Gesellschaftsspiel, das die Phantasie anregen soll. Sie erläuterte den jungen Leuten, dass es sinnvoll sei, der Jugendgruppe einen geschäftsfähigen Vorstand zu geben, damit nach den Vogelsberger Vereinsförderrichtlinien Zuschüsse fließen können. Der Sprecher der Gruppe, Markus Brand, zeigte sich dankbar für das Geschenk und für die Anregung zu einer vertieften Zusammenarbeit mit der Kreisjugendförderung. Der Vogelsbergkreis hatte sich an den Investitionskosten für den Jugendraum mit knapp 4.900 Euro beteiligt.

Den Abschluss der Besichtigung von Wettsaasen bildete ein Kaffeetrinken im „Torwiesenhof“. Dort zeigte sich der Landrat beeindruckt vom hohen Standard der Gastronomie und der Hotellerie in dem aufwändig ausgebauten Hotel-Restaurant und ermutigte die Eigentümer, weiter so innovativ für den hiesigen Tourismus zu wirken. Ein Schwerpunkt des Hauses liegt auf dem Motorrad-Tourismus, dessen Vogelsberger Ausprägung kürzlich bundesweit in einer wissenschaftlichen Studie als „beispielhaft“ herausgestellt worden war.