Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Landrat Marx: Die Beherrschung der deutschen Sprache ist für Zuwandererkinder unverzichtbar

21.01.2004 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Marx: „Beherrschung der deutschen

Sprache für Zuwandererkinder unverzichtbar“

Fortbildung für Erzieherinnen in Kindertageseinrichtungen – Erfolgreiches Seminar des Jugendamtes

VOGELSBERGKREIS ( ). „Für Kinder aus Zuwanderfamilien ist die Beherrschung der deutschen Sprache ein unverzichtbarer Baustein für die Integration sowie unabdingbare Voraussetzung für den Schulerfolg und damit die Chance zum beruflichen und gesellschaftlichen Erfolg.“ Dies unterstreicht Landrat Rudolf Marx in einer Pressemitteilung, die auf eine Fortbildungsveranstaltung des Amtes für Jugend, Familie und Sport hinweist, die kürzlich durchgeführt wurde.

Die Maßnahme des Vogelsbergkreises wurde mit finanzieller Unterstützung der Hessischen Landesregierung umgesetzt. Seit 2002 existiert ein Landesprogramm zur „Deutschförderung bei Kindern im Kindergartenalter“, an dem auch der Vogelsbergkreis teilnimmt.

Dank der Fördermittel des Landesprogramms konnte vor kurzem für 16 Erzieherinnen aus Kindertageseinrichtungen im Vogelsbergkreis eine fünftägige Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Sprachentwicklung und Sprachförderung“ durchgeführt werden. Unter Leitung der Referentin Erika Scheider bearbeiteten die engagierten Fachkräfte die Thematik der Sprachentwicklung im Hinblick auf eine Zweitsprache und lernten eine Vielzahl von verschiedenen Übungsformen und Techniken, die nun in die tägliche Praxis gezielt umgesetzt werden, erläuterte Claudia Pelinka, die im Jugendamt für die pädagogische Fachberatung in den Kindertageseinrichtungen zuständig ist.