Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Kreisbeigeordneter Geißel weist auf Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 14. September, hin

10.09.2003 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Am Sonntag: „Geschichte

hautnah – Wohnen im Baudenkmal“

Kreisbeigeordneter Geißel weist auf Tag des offenen

Denkmals hin – Dank an Eigentümer für Engagement

VOGELSBERGKREIS ( ). Am kommenden Sonntag, 14. September, werden bundesweit am „Tag des offenen Denkmals“, so auch im Vogelsbergkreis, wieder ausgewählte Baudenkmäler geöffnet sein. Dies teilt Kreisbeigeordneter Heinz Geißel, beim Vogelsbergkreis zuständig für die Kreisbauaufsicht und die untere Denkmalschutzbehörde, mit. Er dankt allen privaten und öffentlichen Eigentümern für ihr Engagement im Bereich des Denkmalschutzes, das mithelfe, das typische Gepräge unserer Heimat zu bewahren.

Das diesjährige Thema des Tages „Geschichte hautnah – wohnen im Baudenkmal“ zeigt ein weites Spektrum von Denkmalgattungen und Lebensmöglichkeiten in Kulturdenkmälern auf.

So ist es gelungen, dass in diesem Jahr neben den öffentlichen Sakral- und Profanbauten, auch private Eigentümer in verschiedenen Städten und Gemeinden ihre Hofanlage, das Fachwerkwohnhaus, die Burg oder das Schloss für Interessierte öffnen werden. In einzelnen Führungen kann die individuelle Wohnqualität erlebbar, über die besondere Herausforderung, ein Denkmal instand zu setzen und zu erhalten, berichtet sowie Erfahrungen über das Leben in einem Baudenkmal vermittelt werden.

In Abstimmung mit den jeweiligen Eigentümern wird gebeten, die nachfolgenden Zeiten und Hinweise zu beachten:

Burg-Gemünden

Burgberg mit Schloss, Schlosskapelle, Burggasse 5,

Herrenhaus 1985-96 restauriert, Kapelle von 1499

geöffnet: 11.00 Uhr – 18.00 Uhr, Burg ab 14.00 Uhr

Führungen im Rahmen des Burgfestes mit kulinar. Angeboten, 11.00 Uhr Gottesdienst mit Historienspiel, 15.30 Uhr Kaffee und Kuchen, 16.00 Uhr kulturgesch. Vortrag, 19.00 Uhr Konzert,

Info: 06634/308

Romrod

Karlheinz Geissler

Billertshäuser Straße 6, Fachwerkwohnhaus von 1780, Typ „Vogelsberger Einhaus“

geöffnet: 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Führungen: 14.30 Uhr, 15.30 Uhr, 16.30 Uhr

Alsfeld

Bauten und Pläne des Alsfelder Architekten Ludwig Rohrbach (1879 – 1966), Spaziergang zu den Rohrbachhäusern, Termine werden noch bekannt gegeben, Ausstellung: „Ludwig Rohrbach – Maisons d’Amis“

Info: 06631/73970

Lauterbach

Otto und Anni Domaschka

Hinter dem Spittel 8, Fachwerkwohnhaus

geöffnet: 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Lauterbach

Heike und Reimund Eigenbrod

Am Graben 36, Fachwerkwohnhaus

geöffnet : 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Lauterbach

Rainer Stöhr

Am See 2, Fachwerkwohnhaus

geöffnet: 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Führungen: 10.00 Uhr, 12.00 Uhr, 14.00 Uhr

Lauterbach

Wer sich für Druckmaschinen informieren möchte und sich für ein Klassenzimmer aus der Kaiserzeit interessiert, kann dies im Lauterbacher Hohhaus-Museum am Berliner Platz 1 tun. Geöffnet ist von 10 – 17 Uhr. Führungen finden statt von 10 – 12 Uhr. Infos dazu: 06641 / 2402.

Frischborn

Schloss Eisenbach an der B 275, prachtvoll gelegen, von einem Park umgeben,

Führungen nach Anmeldung unter 06044/2631

Herbstein

Statt Museum, Obergasse 5, Wohnhaus von 1720, seit 1996 Museum,

geöffnet: 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Führung: 14.00 Uhr

Puppenstubenausstellung,

Info: 06643/8497

Stockhausen

Michael- Stiftung

Schloss und Park, Müser Straße 1

geöffnet: 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Führungen: 11.00 Uhr, 16.00 Uhr, 17.00 Uhr (jeweils ca. 1 Stunde)

Wohnfeld

Bauernhäuser, Rundgang zu sechs Bäuernhäusern, 14.00 Uhr,

Treffpunkt Peter-Fuchs-Straße 17,

Info: 06643/8497

Schlitz

Walter Moritz

Ottoburg, Marktplatz 2, Herrenhaus

Führungen: 14.00 Uhr, 15.00 Uhr, 16.00 Uhr

Köddingen

In Feldatal-Köddingen ist die evang. Kirche mit klassizistischem Saalbau, in der die älteste Glocke des Feldatales hängt, von 14 – 18 Uhr geöffnet. Führungen mit einem Vortrag finden von 14 – 16 Uhr statt.

Nieder-Ohmen

Sehr interessant ist auch das Heimat-Rathausmuseum in Mücke/Nieder-Ohmen, ein Fachwerkgebäude von 1555. Es hat geöffnet von 14 – 17 Uhr. Infos: 06400 / 1008.