Leitender Notarzt ernannt

Neuer Leitender Notarzt für den Vogelsbergkreis


Vogelsbergkreis. Wenn ein Großschadensereignis, wie beispielsweise eine Massenkarambolage auf der Autobahn, passiert, ist eins wichtig: Es muss schnell geholfen werden. Aber wer sagt den Helfern, was sie machen, wo sie anfangen sollen oder welcher Verletzte in welches Krankenhaus gebracht werden soll? Der Leitende Notarzt. Im Vogelsberg gibt es jetzt einen neuen Arzt, der bei einem Großschadensereignis die medizinische Leitung übernimmt: Manfred W. Haas.
Landrat Manfred Görig bedankte sich bei Haas für dessen Bereitschaft, als Leitender Notarzt zur Verfügung zu stehen: „Wir vertrauen Ihnen und Ihrer Erfahrung, dass Sie uns zur Seite stehen, wenn es notwendig ist.“
Der gebürtige Wiesbadener und in Alsfeld wohnhafte 55-Jährige ist als Oberarzt der Anästhesie und Intensivmedizin im Kreiskrankenhaus in Alsfeld tätig. Vor seinem Medizinstudium in Frankfurt am Main absolvierte Haas zunächst eine Ausbildung zum Krankenpfleger. Seit 1995 arbeitete er in Kliniken in Hannover, Hüsten, Lünen und Lich. Bereits im Sauerland war er ehrenamtlich als Leitender Notarzt tätig. Haas war als Notarzt auf dem Rettungshubschrauber Christoph 8 im Einsatz, zudem tat er zehn Jahre lang ehrenamtlich Dienst im Sanitätszug der Johanniter-Unfall-Hilfe im Main-Kinzig-Kreis.
Von 2005 bis 2015 war er schon einmal Leitender Notarzt des Vogelsbergkreises und von 2008 bis 2015 ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes des Vogelsbergkreises.
Im Beisein von Kreisbrandinspektor Dr. Sven Holland und Leitstellen-Chef Jürgen Schad wurde der Mediziner von Landrat Manfred Görig zum neuen Leitenden Notarzt bestellt. „Wir sind froh, das Team mit jemandem verstärken zu können, der den Kreis gut kennt und das nötige Fachwissen mitbringt“, so Dr. Holland. „Es ist gut, dass Sie zur Verfügung stehen, damit wir gewappnet sind, wenn ein Großschaden eintritt“, betonte der Landrat und fügte hinzu: „Es ist wichtig, jemanden zu haben, der weiß, was in einer Stresssituation zu tun ist und ich denke, dass wir mit Ihnen dafür genau den richtigen haben.“