Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Regionalmarke für Produkte „Made im Vogelsberg“

22.05.2019 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Liebe Leserin, lieber Leser,

vor Jahren gab es schon einmal die Idee, hochwertige Vogelsberger Erzeugnisse aus dem Nahrungsmittelbereich unter einer gemeinsamen Regionalmarke zu vereinen - schließlich sind so manche Anbieter auch auf Märkten im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus vertreten. Hätten sie auf ihren Produkten ein Logo, das auf ihre Herkunft im Vogelsberg hinweist, wären die Produzenten zugleich Botschafter ihrer Herkunftsregion. Das war damals die Überlegung.

Und genau das ist auch die Grundidee, die hinter der Entwicklung einer Regionalmarke steht. Doch soll es nicht mehr alleine um den Food-Bereich gehen: Egal ob Dorfbräuhaus, Messerschmiede, Alpakazucht, Töpferei oder andere Kunsthandwerke - aus allen Bereichen wollen wir die Perlen finden und unter einer regionalen Dachmarke vermarkten. Ich bin ja schon lange der festen Überzeugung, dass wir uns nicht verstecken müssen. Das gilt für viele unserer Firmen und der unglaubliche Vielfalt an hochwertigen Produkten, die bei uns im Vogelsberg entstehen. Aber „nicht verstecken“ reicht nicht aus, wir müssen offensiv zeigen, was wir haben!

Unter dem Motto „Die Besten 100 - Regionalität mit Mehrwert“ fand kürzlich die Auftaktveranstaltung mit vielen regionalen Akteuren statt. Viele Unternehmerinnen und Unternehmer waren dabei und haben deutlich ihr Interesse an der geplanten Dachmarke signalisiert - das freut mich sehr. Jetzt geht es darum, dran zu bleiben und möglichst zügig eine „Marke Vogelsberg“ zu finden. Für die Vermarktungsoffensive stehen uns rund 200.000 Euro aus dem „Bundesprogramm Ländliche Entwicklung“ (BuLE) zur Verfügung.

Wir wollen zügig die besten Produkte finden und bis zum Weihnachtsgeschäft mit den ersten Vogelsberger Produkten in Vermarktung und Verkauf gehen - online wie auch offline im klassischen Warenverkauf. Mit den „Vogelsberger Entdeckungen“ haben wir einen Anfang gemacht, auf dem sich aufbauen lässt. Wir rufen zusätzlich mit einem Wettbewerb dazu auf, besondere Produkte zu melden - natürlich müssen sie aus der Region stammen. Wichtig ist außerdem der Wille zur Vermarktung, egal ob im Haupt- oder Nebenerwerb, egal ob Food- oder Non-Food-Bereich, Handwerk oder Kunsthandwerk.

Der Wettbewerb läuft von Anfang Juni bis Ende August - falls Sie ein tolles Vogelsberger Produkt haben, machen Sie mit und zeigen Sie es her, ich bin gespannt auf die Einsendungen! Alle Unterlagen dazu finden Sie ab Juni unter www.vogelsberg.de.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Manfred Görig