Kontakt
Sabine Galle-Schäfer, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 9775 333

Großer Beitrag für den Erhalt der Artenvielfalt

29.04.2019 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Liebe Leserin, lieber Leser,

unsere Bergmähwiesen sind etwas ganz Besonderes - das kann jeder sehen, der die Augen über diese herrlich bunten Wiesen streifen lässt. Wegen ihres Artenreichtums sind es ökologisch und botanisch wertvolle Flächen, rund 1000 Hektar Bergmähwiesen befinden sich im Vogelsberg - das ist etwa die Hälfte dieser besonderen Flächen hessenweit. Diese gilt es selbstverständlich zu schützen, und dazu braucht es neben Naturliebhabern und Naturschützern ganz besonders auch unsere Landwirte. Ohne deren Bewirtschaftung wäre der Erhalt dieser Bergmähwiesen nicht machbar.

Deshalb finden gerade die zweiten Bergmähwiesen-Meisterschaften statt. Wieder in Zusammenarbeit mit der Nachhaltigkeitsinitiative „Nähe ist gut“ von Schwälbchen, Hassia und REWE, die sich gemeinsam mit dem Naturschutzgroßprojekt, den Naturschutzverbänden und der Kreisverwaltung für den Erhalt und Schutz der Bergmähwiesen im Vogelsberg einsetzen. Mit der Meisterschaft soll auf die Verdienste der Landwirte aufmerksam gemacht werden, die mit ihrer Arbeit die Vogelsberger Kulturlandschaft pflegen. Noch bis zum 10. Mai können sich Betriebe zum Wettbewerb anmelden, vorausgesetzt, ihre Wiese liegt auf einer Höhe von mehr als 400 Metern. Die ersten 30 Anmeldungen werden berücksichtigt und ab Mitte Mai beginnen die Begutachtungen.

Auf dem Bergmähwiesenfest am 16. Juni in Schotten-Breungeshain werden dann die Landwirte prämiert, die das Kunststück schaffen, ihre Wiesen und Weiden so zu bewirtschaften, dass diese eine hohe Artenvielfalt und zugleich eine akzeptable Futtermenge und -qualität aufweisen. Den Siegern winken Preisgelder in Höhe von 7.000 Euro, gestiftet von „Nähe ist gut“. Außerdem ist auf dem Fest für jeden Besucher und jede Besucherin erlebbar, welche gesunden und wohlschmeckenden Lebensmittel auf den artenreichen Wiesen erzeugt werden, zum Beispiel der Bergmähwiesen-Honig. Zahlreiche Führungen und Wanderungen zu den Themen Kräuter, Botanik, Geologie und Ornithologie runden das Erlebnis Bergmähwiesenfest ab. Also: Unbedingt vormerken für einen Sonntagsausflug mit vielfältigen Eindrücken.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Manfred Görig