Kontakt
Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz
Vogelsbergstraße 32
36341Lauterbach
Telefax: +49 6641 977-6817

Fleischbeschau, Fleischhygiene

Prämisse auf dem Gebiet der Lebensmittelsicherheit ist auch der Schutz des Verbrauchers vor Gesundheitsschäden, die beim Verzehr von Fleisch und Fleischerzeugnissen entstehen können.

Sachgebietsleiterin: Frau Dr. Litmeyer, Amtstierärztin

In 25 Fleischbeschaubezirken des Vogelsbergkreises wird für alle Schlachttiere die Durchführung der Fleischbeschau durch das nebenberufliche Fleischuntersuchungspersonal, bestehend aus
› 11 amtlichen Tierärzten / Tierärztinnen und
› 2 amtlichen Fachassistenten / Fachassistentinnen und 1 amtliche Trichinenschauerin
organisiert und die Fleischhygiene überprüft.

Insbesondere beinhaltet dies

  • die amtliche Schlachttier- und Fleischuntersuchung eines jeden Schlachttierkörpers und der jeweiligen Organe auf krankhafte Abweichungen und Fleischqualitätsmängel 
  • die Durchführung der Untersuchung von Trichinen 
    bei Hausschweinen, gewerblichen Schlachtungen und Wildschweinen sowie sonstigen untersuchungspflichtigen Tieren mittels Digestionsmethode in dem bei dem Veterinäramt ansässigen Trichinenlabor
  • die Entnahme von TSE-Proben bei Schafen über 18 Monaten
  • bei Verdacht  bzw. im Rahmen eines Rückstandskontrollplanes die Entnahme von entsprechenden Proben zur Untersuchung auf Rückstände


Folgende Informationen können Sie hier downloaden:
 
Formblatt zur Lebensmittelsicherheit gemäß der Verordnung (EG) Nr. 853/2004 für Tiere, die in einen Schlachthof verbracht wurden oder verbracht werden sollen

Merkblatt zur Trichinenprobenentnahme am Wildschwein durch geschulte Jagdausübungsberechtigte

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Der Landrat des Vogelsbergkreises
Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz 
Vogelsbergstraße 32 
36341 Lauterbach

Telefon +49 6641 977-6800, -6813
Telefax +49 6641 977-6817
E-Mail: avv@vogelsbergkreis.de