Vogelsbergkreis

Regionalstrategie Daseinsvorsorge

Regionalstategie Daseinsvorsorge (Modellvorhaben der Raumordnung)

Das Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge gehört zu den Modellvorhaben der Raumordnung. Modellvorhaben sind für die Bundesraumordnung ein wichtiges Instrument zur Umsetzung eines stärker prozess-, aktions- und projektorientierten Planungs- und Politikverständnisses. Mehr Aktionen und Projekte statt Programme und Pläne lautet seit den 90er Jahren das Arbeitsprinzip für die räumliche Planung.

Mit dem Aktionsprogramm "Modellvorhaben der Raumordnung" (MORO) unterstützt das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) die praktische Erprobung und Umsetzung innovativer, raumordnerischer Handlungsansätze und Instrumente in Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis, d.h. mit Akteuren vor Ort, in den Regionen.

Was ist eine Regionalstrategie Daseinsvorsorge:...mehr

Regionalstrategie Daseinsvorsorge - Denkanstöße für die Praxis...mehr

Modellvorhaben, Modellregionen, Themen

Plakat 1

Plakat 2

Plakat 3

MORO-Information 1

MORO-Information 2

MORO-Information 3 

MORO-Information 4

MORO-Information 5

Modellregion Vogelsbergkreis

Der Prozess der Regionalstrategie Daseinsvorsorge basiert in der Modellregion Vogelsbergkreis auf einem diskursiven ressort- und fachübergreifenden Arbeitsansatz in den ausgewählten Arbeitskreisen sowie auf einer breiten öffentlichen Beteiligung.

Bei der Erarbeitung der Regionalstrategie Daseinsvorsorge wird auf die bereits vorhandenen und etablierten Beteiligungsstrukturen und Netzwerke zurückgegriffen. Diese Strukturen sollen im Prozess verstetigt werden.

MORO-Netzwerk: Landrat, Kreispolitik (Kreisausschuss, Kreistag), Fachämter der Kreisverwaltung, Kinder- und Jugendparlament, BürgermeisterInnen, Regionalforum (LEADER), IHK, Wirtschaftsförderung des Kreises, Kreishandwerkerschaft, regionale Finanzinstitute, kommunale Vermittlungs- und Arbeitsagentur, Bündnis für Familie, Bürgernetzwerk 2020, Verkehrsgesellschaft, Bildungsträger, Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Pflegestützpunkt des Kreises, Seniorenbeauftragte, AK ärztliche Versorgung, KV Hessen

Organisationsstruktur

Ergebnisse aus dem Modellvorhaben (Dezember 2013)

Ergebnisbroschüre (Juli 2014)

 

Umsetzungsprojekte:

- Unternehmernetzwerk Fachkräftesicherung im Vogelsberg

In dem Projekt sollen mittels Workshops, Betreuung, Beratung und Coaching Unternehmen qualifiziert werden, die Anforderungen an die Fachkräftesicherung in konkretes Handeln zu überführen und entsprechende selbständige Unternehmensnetzwerke etabliert werden.

Projektlaufzeit: 2013-2014 in Kooperation mit der IHK Gießen-Friedberg und Gewerbevereinen 

- Mobile Jugendarbeit ("KAFF-Mobil")

Mit dem "KAFF-Mobil" wird in verschiedenen Orten des Landkreises ein mobiler Ansatz erprobt, der die Schaffung lokaler sozialer Infrastruktur für Kinder und Jugendliche mit der Qualifizierung von ehrenamtlich engagierten Menschen zum Aufbau und zur Sicherung dieser Struktur verbindet. Die Vereine vor Ort werden damit in der inhaltlichen und methodischen Weiterentwicklung ihrer allgemeinen freizeitpädagogischen Jugendarbeit unterstützt.

- Elektromobilität im Vogelsberg - neue Wege der Mobilität

In dem Projekt werden die Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz und die Potenziale von Elektrofahrzeugen bei der Sicherung der Mobilität im ländlichen Raum untersucht und erprobt. Dies erfolgt anhand von zwei Teilprojekten, wobei die Zielgruppen neben der allgemeinen Bewohnerschaft insbesondere ältere Menschen sind. In einem ländlichen Ortsteil mit ca. 500 Einwohnern ist ein "Elektro-Carsharing" geplant. In einem eher städtisch geprägten Raum (Kernstadt mit Stadtteilen) soll ein Hol- und Bringdienst als neue Form der Nachbarschaftshilfe etabliert werden.

Projektpartner sind: Energiegenossenschaft Vogelsberg e. G., Stiftung Schloss Ettersburg, Max-Eyth-Schule Alsfeld, Kommunen etc.

Projektlaufzeit 2014-2015

 

Bei Fragen und Anregungen zum Prozess wenden Sie sich per E-Mail an:

zukunft-vulkan-vogelsberg@vogelsbergkreis.de 

  

Informationen zum Modellvorhaben der Raumordung finden Sie auch unter:

www.regionale-daseinsvorsorge.de 

 

 

Impressionen aus dem Modellvorhaben

Auftaktveranstaltung im Februar 2012
Auftaktveranstaltung im Februar 2012
Lenkungsgruppe im September 2012
Lenkungsgruppe im September 2012
Landrat Görig in Romrod 2013
Landrat Görig in Romrod 2013
MORO-Akteure in der Projektwerkstatt 2013
MORO-Akteure in der Projektwerkstatt 2013
Ergebnisvorstellung in Lauterbach 2013
Ergebnisvorstellung in Lauterbach 2013
LOGO zum Modellvorhaben

»DIREKTZU«-Bürgerplattform:
mitdiskutieren, informieren…

direktzu Landrat Görig
    RSS Feed der Pressemitteilungen      @pressestelleVB bei Twitter      Wir sind Vogelsberg
Pressearchiv

17.04.2015
Berufe-Rallye: Drei spannende Tage bei Heissner, JD-Druck, Duo Plast und STI Group [mehr]

17.04.2015
Samstag gegen das Vergessen: Familienbündnis lädt zum Demenzaktionstag nach Ruhlkirchen [mehr]

15.04.2015
Landrat Görig missbilligt „Kampagne gegen Vogelsberg und Lauterbach" [mehr]

14.04.2015
Sechster Zertifikatslehrgang an der Altenpflegeschule erfolgreich abgeschlossen [mehr]

14.04.2015
Mädchen-Selbstbehauptung in Landenhausen mit Stimmübungen und Rollenspielen statt „Mit dem Kopf durch die Wand!“ [mehr]

13.04.2015
Wettbewerb „Zukunft Familie 2015“ – Mit familienfreundlicher Personalpolitik punkten [mehr]

10.04.2015
Weiteres „Wohnungsangebot“ für Störche in der Fulda-Aue [mehr]

08.04.2015
Musikmesse Frankfurt – Schnell noch anmelden und mitfahren [mehr]

08.04.2015
Familienbündnis: Arbeitskreis „Erziehungsverantwortung stärken" trifft sich in Lauterbach [mehr]

08.04.2015
Familienbündnis: Arbeitskreis „Gesundheit und Pflege" trifft sich in Lauterbach [mehr]

08.04.2015
Feuerwehr-Experten aus zehn Kommunen tagten in Feldatal-Kestrich [mehr]

07.04.2015
Familienbündnis: Arbeitskreis „Bürgerschaftliches Engagement" trifft sich in Ulrichstein [mehr]

02.04.2015
Junge Leute mit der Jugendleiter-Card unterstützen das Team des Jugendamts [mehr]

02.04.2015
Integrationskurs bei der Volkshochschule erneut erfolgreich [mehr]

01.04.2015
Görig: „Wir haben erreicht, dass die Sparkassen-Filiale in Nieder-Ohmen nicht komplett geschlossen wird" [mehr]

Ältere Mitteilungen finden Sie
in unserem Pressearchiv.