Vogelsbergkreis

Regionalstrategie Daseinsvorsorge

Regionalstategie Daseinsvorsorge (Modellvorhaben der Raumordnung)

Das Aktionsprogramm regionale Daseinsvorsorge gehört zu den Modellvorhaben der Raumordnung. Modellvorhaben sind für die Bundesraumordnung ein wichtiges Instrument zur Umsetzung eines stärker prozess-, aktions- und projektorientierten Planungs- und Politikverständnisses. Mehr Aktionen und Projekte statt Programme und Pläne lautet seit den 90er Jahren das Arbeitsprinzip für die räumliche Planung.

Mit dem Aktionsprogramm "Modellvorhaben der Raumordnung" (MORO) unterstützt das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) die praktische Erprobung und Umsetzung innovativer, raumordnerischer Handlungsansätze und Instrumente in Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis, d.h. mit Akteuren vor Ort, in den Regionen.

Was ist eine Regionalstrategie Daseinsvorsorge:...mehr

Regionalstrategie Daseinsvorsorge - Denkanstöße für die Praxis...mehr

Modellvorhaben, Modellregionen, Themen

Plakat 1

Plakat 2

Plakat 3

MORO-Information 1

MORO-Information 2

MORO-Information 3 

MORO-Information 4

MORO-Information 5

Modellregion Vogelsbergkreis

Der Prozess der Regionalstrategie Daseinsvorsorge basiert in der Modellregion Vogelsbergkreis auf einem diskursiven ressort- und fachübergreifenden Arbeitsansatz in den ausgewählten Arbeitskreisen sowie auf einer breiten öffentlichen Beteiligung.

Bei der Erarbeitung der Regionalstrategie Daseinsvorsorge wird auf die bereits vorhandenen und etablierten Beteiligungsstrukturen und Netzwerke zurückgegriffen. Diese Strukturen sollen im Prozess verstetigt werden.

MORO-Netzwerk: Landrat, Kreispolitik (Kreisausschuss, Kreistag), Fachämter der Kreisverwaltung, Kinder- und Jugendparlament, BürgermeisterInnen, Regionalforum (LEADER), IHK, Wirtschaftsförderung des Kreises, Kreishandwerkerschaft, regionale Finanzinstitute, kommunale Vermittlungs- und Arbeitsagentur, Bündnis für Familie, Bürgernetzwerk 2020, Verkehrsgesellschaft, Bildungsträger, Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Pflegestützpunkt des Kreises, Seniorenbeauftragte, AK ärztliche Versorgung, KV Hessen

Organisationsstruktur

Ergebnisse aus dem Modellvorhaben (Dezember 2013)

Ergebnisbroschüre (Juli 2014)

 

Umsetzungsprojekte:

- Unternehmernetzwerk Fachkräftesicherung im Vogelsberg

In dem Projekt sollen mittels Workshops, Betreuung, Beratung und Coaching Unternehmen qualifiziert werden, die Anforderungen an die Fachkräftesicherung in konkretes Handeln zu überführen und entsprechende selbständige Unternehmensnetzwerke etabliert werden.

Projektlaufzeit: 2013-2014 in Kooperation mit der IHK Gießen-Friedberg und Gewerbevereinen 

- Mobile Jugendarbeit ("KAFF-Mobil")

Mit dem "KAFF-Mobil" wird in verschiedenen Orten des Landkreises ein mobiler Ansatz erprobt, der die Schaffung lokaler sozialer Infrastruktur für Kinder und Jugendliche mit der Qualifizierung von ehrenamtlich engagierten Menschen zum Aufbau und zur Sicherung dieser Struktur verbindet. Die Vereine vor Ort werden damit in der inhaltlichen und methodischen Weiterentwicklung ihrer allgemeinen freizeitpädagogischen Jugendarbeit unterstützt.

- Elektromobilität im Vogelsberg - neue Wege der Mobilität

In dem Projekt werden die Voraussetzungen für den erfolgreichen Einsatz und die Potenziale von Elektrofahrzeugen bei der Sicherung der Mobilität im ländlichen Raum untersucht und erprobt. Dies erfolgt anhand von zwei Teilprojekten, wobei die Zielgruppen neben der allgemeinen Bewohnerschaft insbesondere ältere Menschen sind. In einem ländlichen Ortsteil mit ca. 500 Einwohnern ist ein "Elektro-Carsharing" geplant. In einem eher städtisch geprägten Raum (Kernstadt mit Stadtteilen) soll ein Hol- und Bringdienst als neue Form der Nachbarschaftshilfe etabliert werden.

Projektpartner sind: Energiegenossenschaft Vogelsberg e. G., Stiftung Schloss Ettersburg, Max-Eyth-Schule Alsfeld, Kommunen etc.

Projektlaufzeit 2014-2015

 

Bei Fragen und Anregungen zum Prozess wenden Sie sich per E-Mail an:

zukunft-vulkan-vogelsberg@vogelsbergkreis.de 

  

Informationen zum Modellvorhaben der Raumordung finden Sie auch unter:

www.regionale-daseinsvorsorge.de 

 

 

Impressionen aus dem Modellvorhaben

Auftaktveranstaltung im Februar 2012
Auftaktveranstaltung im Februar 2012
Lenkungsgruppe im September 2012
Lenkungsgruppe im September 2012
Landrat Görig in Romrod 2013
Landrat Görig in Romrod 2013
MORO-Akteure in der Projektwerkstatt 2013
MORO-Akteure in der Projektwerkstatt 2013
Ergebnisvorstellung in Lauterbach 2013
Ergebnisvorstellung in Lauterbach 2013
LOGO zum Modellvorhaben

»DIREKTZU«-Bürgerplattform:
mitdiskutieren, informieren…

direktzu Landrat Görig
    RSS Feed der Pressemitteilungen      @pressestelleVB bei Twitter      Wir sind Vogelsberg
Pressearchiv

06.03.2015
„VulkanBewegung 2015“: Schon aus zehn Gemeinden Aktionen gemeldet [mehr]

04.03.2015
Besuch und Gespräch: Landrat Görig bei den Schottener Sozialen Diensten [mehr]

03.03.2015
Wichtige Information für Landwirte: Große Zeitnot bei Landwirtschaftsförderung [mehr]

03.03.2015
20 Migrantinnen und Migranten: Deutsch-Sprachkurs erfolgreich abgeschlossen [mehr]

03.03.2015
Bilanz in der Jugendhilfe kann sich sehen lassen: Mehr Qualität bei weniger Kosten [mehr]

02.03.2015
bigo geht online: Infos zum Breitbandausbau im Netz [mehr]

02.03.2015
„Nachhaltigkeitsdiplome“ zum Abschluss: Ein Schuljahr lang „Grünes Klassenzimmer“ [mehr]

02.03.2015
Sprechstunde der Gleichstellungs- und Migrationsbeauftragten am Dienstag, 3. März [mehr]

27.02.2015
Erneut erfolgreiche Bewerbung: Vogelsbergkreis wieder im LEADER Programm [mehr]

27.02.2015
Herbstmesse-Gewinnspiel: Landrat Görig und Sparkassendirektor Sedlak überreichten Gutschein an den Hauptgewinner aus Lingelbach [mehr]

26.02.2015
Zwei Wochen Programm rund um den Internationalen Frauentag [mehr]

26.02.2015
Der Vulkan singt „Ein Deutsches Requiem“ – Probenstart am 28. Februar in Schotten [mehr]

25.02.2015
Fünf neue Tagesmütter mit Zertifikat - nächster Kursstart im April [mehr]

24.02.2015
Aktuelle Angebote des Jugendbildungswerkes im März: "Sicher unterwegs im Internet" und "Jungen-Selbstverteidigung" [mehr]

24.02.2015
Fortbildungen für Ehrenamtliche: noch freie Plätze bei PowerPoint [mehr]

Ältere Mitteilungen finden Sie
in unserem Pressearchiv.