Kontakt
Ausbildungsleitung
[Frau Weißmüller]
Goldhelg 20
36341 Lauterbach

Bewerbungsinfo Verwaltungsfachangestellte/r

Aufgaben

Der Vogelsbergkreis hat vielfältige und zahlreiche Aufgaben, um die Wünsche und Bedürfnisse seiner Bürgerinnen und Bürger zu erfüllen. Das Spektrum reicht von Schulbaumaßnahmen über die Gewährung von Sozialhilfe, von der Aidsberatung bis hin zur Organisation von Jugendveranstaltungen, sowie vieles andere mehr.

In fast allen Bereichen werden zur Erfüllung dieser sehr unterschiedlichen Aufgaben Verwaltungsfachangestellte benötigt. Deren Aufgabenspektrum ist damit, wie das Aufgabenspektrum der gesamten Kreisverwaltung, sehr weit gestreut. Um Ihnen einen Eindruck von den vielfältigen Aufgaben zu verschaffen, sind nachfolgende eine wenige typische Arbeitsgebiete eines/r Verwaltungsfachangestellten in der Kreisverwaltung beschrieben, wobei die Aufzählung selbstverständlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.

Amt für soziale Sicherung
Das Amt für soziale Sicherung ist einer der klassischen Einsatzbereiche für Verwaltungsfachangestellte. In den mit moderner Technik ausgestatten Räumen kommt es darauf an, den Bürger schnell und kompetent zu bedienen, wenn er persönliche Hilfe benötigt. Soziale Kompetenz sowie Sicherheit in mündlichen und schriftlichen Ausdruck sind im täglichen Umgang mit Menschen, die Ihre Hilfe benötigen, gefordert.

Fachdienst Organisation und Personal
Auch im internen Bereich der Kreisverwaltung ergeben sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Eine typische Aufgabe ist die Berechnung, Festsetzung und Auszahlung der monatlichen Vergütung für die Beschäftigten in der Kreisverwaltung. Neben einigen betriebseigenen Fahrzeugen nutzen viele Beschäftigte der Kreisverwaltung ihr Privatfahrzeug für dienstliche Fahrten. Die Berechnung und Auszahlung der Reisekostenentschädigung ist ebenfalls eine Aufgabe für Verwaltungsfachangestellte.


Anforderungsprofil

Voraussetzung für die Ausbildung ist die Mittlere Reife. Gute Noten in den Fächern Deutsch und Mathematik erhöhen Ihre Einstellungschancen.
Ideale Bewerberinnen und Bewerber bringen darüber hinaus folgende Eigenschaften mit:
· Zuverlässigkeit
· Lern- und Leistungsbereitschaft
· Verantwortungsbereitschaft - Gewissenhaftigkeit
· Höflichkeit - Freundlichkeit
· Kreativität und Flexibilität
· Kooperationsbereitschaft - Teamfähigkeit


Ausbildung

Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre. Die Ausbildung beginnt am 01.08. jeden Jahres.
Theorie und Praxis sind in der Ausbildung eng verzahnt. Dadurch erfassen Sie Vielseitigkeit und Komplexität der Kreisverwaltung und durchschauen Zusammenhänge und Abhängigkeiten. So werden Sie im Rahmen der praktischen Ausbildung verschiedene Fachbereiche der Verwaltung durchlaufen und unterschiedliche Aufgabengebiete kennenlernen.

Die theoretische Teil der Ausbildung erfolgt einerseits durch den Besuch der Berufsschule in Lauterbach und andererseits durch das Verwaltungsseminar Kassel, Außenstelle Fulda. Unterrichtet werden Sie in Fächern wie Staatsrecht, Kommunalrecht, Finanzwesen aber auch Kommunikation und Verhalten sowie technikunterstützte Informationsverarbeitung sind Gegenstand der Ausbildung.

Verdienst

Bereits während der Ausbildung bekommen Sie ein Entgelt. Es beträgt (brutto):
· im 1. Ausbildungsjahr: 853,26 €
· im 2. Ausbildungsjahr: 903,20 €
· im 3. Ausbildungsjahr: 949,02 €
Nach Ende der Ausbildung hängen Ihre Verdienstmöglichkeiten auch von den persönlichen Umständen ab. Um eine gewisse Vergleichbarkeit zu schaffen, wird nachfolgend von einer ledigen 21-jährigen Person ohne Kinder ausgegangen. In diesem Fall würde die Bruttovergütung 2.145,97 € betragen. (EG 5, Stand: 05/15)


Perspektiven

Der Vogelsbergkreis fordert Leistungen und fördert die Bereitschaft seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur individuellen Weiterentwicklung.
So wird Ihnen Gelegenheit gegeben, die praktischen und theoretischen Kenntnisse den neuesten Entwicklungen anzupassen. Mit diesem Ziel werden regelmäßig entsprechende Seminare und Workshops angeboten. In hauseigenen Schulungen werden Sie auf den Umgang mit moderner Software am PC vorbereitet.
Zusätzlich gibt es für besonders qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, einen Aufbaulehrgang, den sog. Angestelltenlehrgang II, zu absolvieren oder bei vorliegen der notwendigen schulischen Vorbildung, ein Studium an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung zu beginnen.

Noch Fragen ?
Unsere Ausbildungsleiterin Frau Weißmüller steht Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Bewerbungsadresse:
Kreisausschuss des
Vogelsbergkreises
Haupt- und Personalamt
Personalservice
Goldhelg 20
36341 Lauterbach

Tel.: +49 6641 977-312

E-Mail:  julia.weissmueller(at)vogelsbergkreis.de