Kontakt
Amt für Wirtschaft und den ländlichen Raum (AWLR)
Adolf-Spieß-Str. 34
36341 Lauterbach
Telefax: +49 6641 977-3501

 Unser Angebot für Sie:

   -   Beratung und Auswahl der Flächen für Agrarumweltmaßnahmen
   -   Beratung und Unterstützung bei der Erstellung von   
       Bewirtschaftungsplänen
   -   Mitwirkung bei der Planung von Ersatzmaßnahmen
   -   Unterstützung bei der Zusammenarbeit mit den 
        Bewirtschaftern
   -   Informationen über die hiesigen Natura 2000 Gebiete
       (www2.hmuelv.hessen.de/natura2000/Natura2000Hessen.htm)

Die Aufgabenfelder:

   -   Fachliche und verwaltungsmäßige Umsetzung des Agrarumweltprogrammes im
       Bereich Naturschutz und Landschaftspflege 
   -   Erstellen der Maßnahmenplanungen von Flora-, Fauna-, Habitatgebieten und
       Vogelschutzgebieten sowie Umsetzung der geplanten Projekte
   -   Genehmigungen von Erstaufforstungen und Waldrodungen
   -   Unterstützung des Naturschutzgroßprojektes
    

Förderangebot des Landes Hessen:   

   -  Abschluss von Bewirtschaftungsverträgen im Rahmen der Agrarumweltmaßnahmen
      des Landes Hessen (HALM)
   -  Unterstützung von der Antragstellung bis zur Auszahlung
       06641 / 977-3530, - 3531, -3534 u. -3537
          

F(Flora)F(Fauna)H(Habitat)-Managementplanung:

   -  das größte hessische Vogelschutzgebiet Hessens (ca. 63.000 ha) liegt mit 50.000 ha
       im Vogelsberg
   -  zusätzlich gibt es zahlreiche FFH-Gebiete mit ca. 14.000 ha
   -  um diese Flächen zu erhalten und weiterzuentwickeln, werden Maßnahmenpläne
      erstellt und naturschutzfachlich sinnvolle Pflegeverträge abgeschlossen
 

Merkblätter zu Fachfragen Natura 2000:

Naturerbe Mittelhessen - Landwirtschaft- Beweidung - Gewässerunterhaltung - Lage der N 2000 Gebiete - Kugelhornmoos

Gerne geben wir Unterstützung zu folgenden Fragen:

   -   Liegt die beantragte Fläche in einem FFH-Gebiet und welche naturschutzfachliche
       Wertigkeit weist sie auf ?
   -   Welche Bewirtschaftungsmöglichkeiten bietet ein Vertragsabschluss ?
   -   Sind weitere Förderungen möglich ?
   -   Wer ist der Ansprechpartner für das jeweilige FFH-Gebiet ?

Informationen und Auskunft erhalten Sie unter Tel. 06641/977-3530, -3536 u. -3537.

Genehmigung bei Erstaufforstung und Waldrodung:

Beratung und Information über die Aufforstungs- und Waldrodungs-/
Umwandlungsvoraussetzungen.
Beratung und Unterstützung bei der Suche von Waldmehrungsflächen. 

Informationen und Auskunft zu Fragen wie beispielsweise

   -   Sind die Voraussetzungen für eine Aufforstung gegeben?

   -   Welche Baumarten werden aufgeforstet ?

   -   Wie sieht ein ordnungsgemäß gestalteter Waldrand aus ?

erhalten Sie unter Tel. 06641/977-3537.