Kontakt
Amt für Wirtschaft und den ländlichen Raum (AWLR)
Adolf-Spieß-Str. 34
36341 Lauterbach
Telefax: +49 6641 977-3501

Das Agrarumweltprogramm HALM dient der Förderung einer besonders nachhaltigen Landbewirtschaftung und soll einen Beitrag zur Erfüllung der Ziele des Landes, des Bundes und der EU in Bezug auf die biologische Vielfalt, den Wasser-, Boden- und Klimaschutz sowie die Erhaltung der Kulturlandschaft leisten.

Es besteht aus folgenden Förderverfahren:

A. Förderung der Zusammenarbeit (Erarbeitung, Umsetzung und Begleitung von Konzepten)

B. Ökologischer Landbau

C. Förderung besonders nachhaltiger Verfahren im Ackerbau

  • Vielfältige Kulturen im Ackerbau
  • Beibehaltung von Zwischenfrüchten über den Winter
  • Integration naturbetonter Strukturelemente der Feldflur
    - Einjährige oder Mehrjährige Blühstreifen/-flächen
    - Gewässer-/Erosionsschutzstreifen
    - Ackerrandstreifen
    - Ackerwildkrautflächen

D. Förderung besonders nachhaltiger Verfahren auf Dauergrünland

  • Grünlandextensivierung
  • Bodenbrüterschutz
  • Kennartennachweis

E. Förderung besonders nachhaltiger Verfahren bei Dauerkulturen

  • Erhaltung von Streuobstbeständen (Erhaltungsschnitt, Nachpflanzung)

H. Förderung des Arten- und Biotopschutzes in Agrarökosystemen

  • Naturschutzfachliche Sonderleistungen auf Grünland (NSL)
  • Arten- und Biotopschutz im Offenland

Alle Antragsformulare können beim Amt abgeholt oder auf der Internetseite der Wirtschafts- und Infrastrukturbank (www.wibank.de) heruntergeladen werden. Die behördliche Antragsfrist ist in der Regel am 01. September, der gesetzliche Abgabetermin endet am 01. Oktober.

Weitere Informationen zum Hessischen Programm für Agrarumwelt- und Landschaftspflege- Maßnahmen (HALM) erhalten Sie auf der Internetseite des Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Im Halm-Viewer kann man sich direkt über die ggf. erforderlichen Förderkulissen informieren.

Beratung und Auskunft

Ökologischer Landbau/Vielfältige Kulturen im Ackerbau/Zwischenfrüchte:
Frau Mauß                          (Alsfeld)   Tel.: 06631/792-714
Herr Bien / Herr Mohr   (Lauterbach)   Tel.: 06641/977-3514 oder -3510

Grünlandextensivierung/Bodenbrüterschutz/NSL/Streuobst:
Frau Schindler (Lauterbach)   Tel.: 06641/977-3530
Frau Kreß    (Lauterbach)   Tel.: 06641/977-3531 oder -3534

Blühstreifen/-flächen:
Frau Mauß                          (Alsfeld)   Tel.: 06631/792-714
Frau Schindler              (Lauterbach)   Tel.: 06641/977-3530

Arten- und Biotopschutz:
Frau Rudolf                  (Lauterbach)   Tel. 06641/977-3536