Ermessenseinbürgerung gem. § 9 Staatsangehörigkeitsgesetz

  • Sie haben eine/n Deutsche/n Ehegattin/Ehegatten oder eine/n Deutsche/n Lebenspartner/Lebenspartnerin

  • Sie haben seit 3 Jahren Ihren gewöhnlichen rechtmäßigen Aufenthalt in Deutschland

  • Sie sind seit mindestens 2 Jahren verheiratet mit einem deutschen Ehegatten und führen eine eheliche Lebensgemeinschaft mit Ihrem Ehegatten oder leben seit mindestens 2 Jahren in Lebensgemeinschaft mit Ihrem eingetragenen Lebenspartner/Lebenspartnerin  

  • Sie können Ihren Lebensunterhalt für sich und Ihre Familie ohne Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II bestreiten 

  • Sie haben ausreichend Deutschkenntnisse (z.B. Zertifikat  Deutsch – Niveau B1, erfolgreiche Teilnahme am  Sprachkurs im Rahmen des Integrationskurses oder Deutscher Schulabschluss) 

  • Sie haben Kenntnisse über die Rechts- und Gesellschaftsordnung, sowie Lebensverhältnisse in Deutschland (Einbürgerungstest oder Deutscher Schulabschluss) 

  • Sie sind nicht wegen einer Straftat verurteilt 

  • Sie bekennen sich zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung des Grundgesetztes der Bundesrepublik Deutschland 

  • Sie sind bereit Ihre alte Staatsangehörigkeit aufzugeben, bzw. zu verlieren (davon gibt es Ausnahmen - bitte fragen Sie nach Ihrer Staatsangehörigkeit)