Kontakt
Allgemeine Gefahrenabwehr
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefax: +49 6641 977-1199

Brandschutz

Der Brandschutz gliedert sich in zwei wesentliche Bereiche

Abwehrender Brandschutz

Für den abwehrenden Brandschutz stellt jede Gemeinde eine Feuerwehr auf und unterhält sie.
Im Vogelsbergkreis gibt es 19 Freiwillige Feuerwehren, die mit den Ortsteilfeuerwehren aus insgesamt 169 Einsatzabteilungen bestehen sowie 2 Werkfeuerwehren.

Zur Unterstützung der Feuerwehren vor Ort sorgt der Vogelsbergkreis für Einrichtungen und Ausstattungen des überörtlichen Brandschutzes.

Für die gemeinsame Ausbildung werden folgende Lehrgänge auf Kreisebene angeboten:

Grund-, Maschinisten-, Trupp-, Funk-, Atemschutz-, Bahn- und Motorkettensägelehrgänge sowie Ausbildungsmodule und die Abnahme zur Truppmannausbildung Teil2

Eine Atemschutzübungsanlage dient zur Ausbildung und regelmäßigen Fortbildung der Atemschutzgeräteträger.

Einmal im Jahr werden Feuerwehrleistungsübungen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene durchgeführt.

Für den abwehrenden Brandschutz werden Einsatzplanungen zur überörtlichen Gefahrenabwehr im Kreis vorgenommen.


Vorbeugender Brandschutz

Die Brandschutzdienststelle hat im Vorbeugenden Bandschutz folgende Aufgaben wahrzunehmen:

Im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens wird sie zur brandschutztechnischen Stellungnahme durch die Bauaufsicht aufgefordert. Stellungnahmen sind ebenso auf Anforderung durch andere Dienststellen anzufertigen.

Gefahrenverhütungsschauen dienen der regelmäßigen Kontrolle von Gebäuden besonderer Art und Nutzung. Grundlage für die Überprüfung stellen zahlreiche Rechtsvorschriften um den Brandschutz dar. Eine nicht abschließende Zusammenstellung diesbezüglich finden Sie hier.

Die Planung und Förderung von Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung gehört ebenso zu den Aufgaben des Landkreises.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch oder per E-Mail.