Kontakt
Erich Ruhl-Bady, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 977-5 333

Kreiskrankenhaus Alsfeld wird grundlegend saniert

13.12.2017 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

endlich kann es losgehen: Lange genug haben wir darauf hingearbeitet und nicht zuletzt auch sehnsüchtig auf das Geld vom Land gewartet – jetzt ist es eingetroffen. Vom hessischen Sozialministerium wird ein Darlehen in Höhe von 13 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, insgesamt werden sage und schreibe 33 Millionen in das Alsfelder Haus investiert. Damit steht fest: Das Kreiskrankenhaus kann in den nächsten fünf Jahren umfangreich saniert werden.

Los geht es mit den Bauarbeiten schon im Januar. Zuerst werden das Dach und die Fassaden saniert. 1,25 Millionen Euro stehen dafür aus dem Kommunalinvestitionsprogramm zur Verfügung. Danach geht es an die seit langem geplante umfangreiche Renovierung des Hauses mit Schwerpunkt auf die Operationssäle, den Zentralbereich und die Intensivstation. Auch die Bereiche Notaufnahme, Labor und Radiologie sowie das Foyer werden dabei renoviert. Und für Patienten auch nicht ganz unwichtig: Ein Teil der Krankenzimmer wird nach den Umbaumaßnahmen großzügiger geschnitten sein und über ein eigenes Bad verfügen. 

Insgesamt werden sich die Bauarbeiten schätzungsweise über fünf Jahre hinziehen, denn es wird während des laufenden Betriebs gebaut. Der Vogelsbergkreis wird seinen Anteil an den 33 Millionen Gesamtkosten auf 15 Millionen erhöhen, ursprünglich waren 12 Millionen vorgesehen. Und das Krankenhaus selbst wird noch einmal 3,75 Millionen Euro aus eigenen Mitteln aufbringen, weil wir uns wirtschaftlich richtig gut entwickelt haben, das freut mich sehr.

Nachdem es uns in den letzten Jahren gelungen ist, die Klinik wirtschaftlich wieder auf einen guten Weg zu bringen, kann jetzt endlich die längst überfällige Sanierung in Angriff genommen werden. Damit können wir uns für die Zukunft aufstellen als ein attraktives und konkurrenzfähiges Haus. Oberstes Ziel ist und bleibt es, dass wir die medizinische Versorgung unserer Bevölkerung auf einem hohen Niveau gewährleisten – jetzt und in der Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Manfred Görig
Landrat