Kontakt
Erich Ruhl-Bady, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 977-5 333

Unsere Berufsschulen sind das Rückgrat der Ausbildung

21.08.2017 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Fachkräfte werden dringend gesucht – und der Vogelsbergkreis kümmert sich mit seinen Berufsschul-Zentren in Lauterbach und Alsfeld darum, dass der Nachwuchs erstklassige Start-Chancen ins Berufsleben erhält. Denn berufliche Bildung ist ein Standortfaktor erster Güte.

Die Max-Eyth-Schule Alsfeld und die Vogelsbergschule Lauterbach sind mit der Breite ihrer Angebote für insgesamt über 4000 Schülerinnen und Schülern Leuchttürme für die Modernität und die Leistungsfähigkeit unserer Region.

Handwerk, Technik und Landwirtschaft – sie zählen zu den Grundlagen des Erfolges. Die guten wirtschaftlichen Kenndaten unseres Landkreises haben genau hier ihren Ursprung. Die jungen Menschen müssen in den Berufsschulen in der Lage sein, auf dem Niveau zu lernen, welches die Unternehmen heute zu recht erwarten.

Deshalb hat der Vogelsbergkreis ein 1,5-Millionen-Euro-Sonderprogramm „Ausstattungsoffensive Berufsschulen“ aufgelegt, um hat damit in den beiden Standorten über 100 Investitionen durchgeführt. Geräte und Anlagen, die dem Stand der modernen Technik entsprechen, führen zu einem Schub an Motivation – für die Lehrkräfte und vor allem für die Schülerinnen und Schüler. Nur mit Freude an der Arbeit und am Lernen kann man im Berufsleben gut Fuß fassen.

Die Fachklassen in den Berufsschulen locken zum Teil Berufsschüler aus anderen Bundesländern an, weil es dort nicht eine derart moderne Form der Ausbildung gibt wie bei uns. Dies trifft zum Beispiel auf die Max-Eyth-Schule zu. Die Landesfachklasse „Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker“ und die Bezirksfachklasse „Bau- und Landmaschinenmechatroniker“ sind hier herausragende Beispiele.

In Lauterbach wurden die Landesfachklassen Elektrotechnik/IT und Packmitteltechnologie durch die Kreis-Investitionen deutlich modernisiert. Wir können wirklich stolz auf das sein, was wir im Vogelsberg anzubieten haben!

Der Erhalt von Fachklassen dient der Zukunftssicherung. Gemeinsam mit den Handwerksbetrieben und den Innungen trete ich bei der Landesregierung dafür ein, die Interessenlage des ländlichen Raumes zu beachten. Eine Schule in einem Flächenlandkreis muss zwingend anders betrachtet werden als eine Schule im Ballungsraum. Das ist in Wiesbaden leider immer noch nicht verstanden worden.

Übrigens: wenn zusammengelegt wird und man zu größeren Fachklassen-Standorten pendeln muss, so geht das auch zu uns hin – nicht nur von uns weg! Für die Ausbildung unserer Jugend sind wir im Vogelsberg gut gerüstet!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Manfred Görig

Landrat