Kontakt
Erich Ruhl-Bady, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 977-5 333

Den Vogelsbergkreis noch familienfreundlicher machen

09.01.2017 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

im März 2008 haben 100 Bürgerinnen und Bürger das Bündnis für Familie auf Landkreis-Ebene gegründet. Der Auftrag bestand von Anfang an darin, dass Ehrenamtliche, Fachleute und Politik gemeinsam dafür arbeiten, den Vogelsbergkreis noch familienfreundlicher zu machen. In verschiedenen Handlungsfeldern werden Ideen gesammelt, Lösungen gefunden und Impulse gesetzt. Das Familienbündnis gibt der Politik – auch mir als Landrat – wertvolle und unverzichtbare Impulse.

Mit was beschäftigt sich das Bündnis im Einzelnen?

Bürgerschaftliches Engagement: Das Handlungsfeld möchte diejenigen unterstützen, die bereits ehrenamtlich tätig sind und weitere Menschen für ehrenamtliches und bürgerschaftliches Engagement begeistern.

Gesundheit und Pflege: Bestehende Angebote bekannter machen, Lücken bedarfsgerecht schließen und für Pflege- und Gesundheitsberufe werben – darum geht es in dieser Arbeitsgruppe.

Gewaltprävention: Die Aktivitäten von Ehrenamtlichen und Fachleuten reichen von Ausstellungen, Theaterprojekten bis zu Tagungen. Aufklärung und Prävention stehen im Mittelpunkt der Arbeit.

Erziehungsverantwortung stärken: Familien sind vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Im Handlungsfeld wird überlegt, wie sie unterstützt werden können, damit sie ihrer Erziehungsverantwortung gerecht werden können.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Die Versorgung von Kindern, aber auch von Pflegebedürftigen muss oft mit einer Berufstätigkeit in Einklang gebracht werden. Das Handlungsfeld klärt auf und wirbt für bessere Rahmenbedingungen in der Gesellschaft und in Betrieben. Dieser Punkt ist für unser regionales Image von besonderer Bedeutung.

Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum: Damit die ärztliche Versorgung langfristig gesichert bleibt, wird im Handlungsfeld an kreativen Lösungen gearbeitet. Der Impuls für die Fachstelle „Medizinische Versorgung“ im Landratsamt kam ursprünglich aus dieser Arbeitsgruppe.

Migration und Integration: Im Handlungsfeld wird überlegt, wie ein gutes Miteinander der Menschen unterschiedlicher Herkunft organisiert werden kann und wie ehrenamtlich Tätige und Initiativen unterstützt werden können, die sich dieser Arbeit widmen.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, in den Handlungsfeldern mitzuarbeiten. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Ehrenamtlichen Mitstreitern werden Fahrtkosten erstattet. Weiterführende Informationen gibt es unter: www.vogelsberg-familienfreundlich.de

Die Bündnis-Koordinatorin im Sozialamt, Frau Sandra Obenhack, beantwortet gerne Ihre Fragen. Telefon: 06641/977-3404 Ich würde mich freuen, wenn Sie in einer der Arbeitsgruppen mitarbeiten möchten.