Kontakt
Erich Ruhl-Bady, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 977-5 333

Vorbeugung, soziale Stabilität und Kultur als Standortfaktoren

15.06.2016 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit Beginn dieses Jahres ist unser Jugendamt mit dem flächendeckenden Ausbau der „schulbezogenen Jugendsozialarbeit“ vor Ort an allen Schulen und in allen Gemeinden präsent. Denn neben Wirtschaft und Bildung sind auch soziale Stabilität sowie das Organisieren von vorbeugenden Aktivitäten für Jugendliche wichtige Standortfaktoren.

Was verbirgt sich hinter dem etwas sperrigen Begriff „schulbezogene Jugendsozialarbeit“? Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen stehen den Kindern und Jugendlichen, aber auch den Eltern und Lehrkräften und allen Menschen, die beruflich oder ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

Die regelmäßigen Sprechstunden an den Schulen stoßen auf großes Interesse. Kinder und Jugendliche besuchen sie mit unterschiedlichen Anliegen und Problemen. Das geht von der „Beschwerde“, der Papa habe schon wieder Leberwurst aufs Brot geschmiert bis zu gravierenden Problemen, wie Mobbing in der Schulklasse. Auch Probleme mit häuslicher Gewalt werden dort angesprochen.

Immer können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr schnell handeln und Unterstützung organisieren. Sie kennen die Familien, die Lehrer und auch die Vereinsvertreter vor Ort. Ich bin mir sicher, diese Form der Jugendhilfe, die vor Ort vorbeugend handelt, ist sozial nachhaltig und für alle Beteiligten ein Gewinn.

Außerdem trägt dieser Arbeitsbereich mit seinen interessanten Projekten und spannenden Freizeitangeboten vor Ort zur Attraktivitätssteigerung der Region bei. Alles, wo „Abenteuer“ drauf steht, kommt immer hervorragend an. Und, wenn gewünscht, kommt das „KAFF“-Mobil des Jugendamtes vorbei und hilft mit, ein Fest oder andere Aktivitäten zum Erfolg zu führen. In dem Kleinbus gibt es zum Beispiel eine komplette Technikausstattung für einen Band-Workshop sowie große Spielekisten für Teamspiele. KAFF bedeutet übrigens nicht „nix los“, sondern im Gegenteil: kreativ, aktivierend, fantasievoll, fröhlich.

Wir sitzen nicht in der Kreisstadt und warten, bis die jungen Leute mit Ideen, Anliegen und Problemen zu uns kommen. Wir wollen dort, wo sie leben, für sie da sein.