Kontakt
Erich Ruhl-Bady, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 977-5 333

SCHLUSSPUNKT Letzte Sitzung des 12. KJP

12.07.2018 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Die Verleihung von Fördergeldern war Höhepunkt der letzten Sitzung in der Amtsperiode des 12. Kreisjugendparlaments: Die KJP-Abgeordneten hatten aufgerufen, Unterstützungswünsche für Jugendgruppen beim Kreisjugendparlament einzureichen. Neben Anschaffungswünschen für den Jugendraum oder finanzieller Unterstützung für Ausflüge, reichten viele auch Ideen ein, wie das Kreisjugendparlament sie darüber hinaus unterstützen kann. Foto: Anastassia Eckstein, Vogelsbergkreis

Kreisjugendparlament zieht Bilanz – Zum Abschluss Geld an Jugendgruppen

Die letzte öffentliche Sitzung des 12. Kreisjugendparlaments (KJP) des Vogelsbergkreises hatte außer dem obligatorischen Rückblick auf die Amtsperiode noch einen besonders schönen Tagesordnungspunkt: Viele Jugendgruppen waren eingeladen, um sich einen mehr oder weniger großen Geldregen abzuholen. Und zum Schluss wurde bei schönstem Wetter gegrillt und kräftig „genetzwerkelt“. Übrigens findet die konstituierende Sitzung des frisch gewählten 13. KJP am Donnerstag, 23. August, um 15:30 Uhr im Hotel „Zur Schmiede“ in Eudorf statt.

Im letzten Halbjahr der zweijährigen Amtsperiode hatten sich unter anderem fünf Abgeordnete des KJP an der Erstellung der Hessischen Kinder- und Jugendrechte-Charta beteiligt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Katharina Gerarts, der Landesbeauftragten für Kinder- und Jugendrechte, fanden Workshops mit Jugendlichen aus ganz Hessen statt. Dafür sind die KJP-Abgeordneten nach Offenbach und Wiesbaden gereist und haben ihre Ideen und Vorstellungen, wie Kinder- und Jugendrechte in Hessen besser umgesetzt werden können, mit eingebracht. Die fertiggestellte Charta wurde von der Professorin am 19. Juni 2018 an die Hessische Landesregierung übergeben.

Die KJP-Abgeordneten sind aber nicht nur auf Landesebene aktiv, sondern setzen sich auch für die Jugend in ihrem Landkreis ein, was sie mit ihrer an Ostern gestarteten Aktion „KJP schmeißt Geld zum Fenster raus…“ zeigten. Das Kreisjugendparlament hatte den Hessischen Partizipationspreis gewonnen und ein Preisgeld in Höhe von 7500 Euro erhalten. Mehr als die Hälfte des Geldes sollte den Jugendlichen im Vogelsbergkreis zu Gute kommen. Die KJP-Abgeordneten haben in ihrer Aktion Vereine, Jugendinitiativen und Jugendgruppen aus dem Vogelsberg dazu aufgerufen, ihre Unterstützungswünsche in Form einer Bewerbung einzureichen. Neben Anschaffungswünschen für den Jugendraum oder finanzieller Unterstützung für Ausflüge, reichten viele der Gruppen auch Ideen ein, wie das Kreisjugendparlament sie darüber hinaus unterstützen kann. Eine Jury aus fünf KJP-Abgeordneten hat Mitte April die Bewerbungen gesichtet und ausgewertet.

Geld für Jugendgruppen

Um die Entscheidung bekannt zu geben, hat das Kreisjugendparlament die Bewerber zu der Sitzung in Hopfmannsfeld eingeladen. Die Verleihung des Fördergeldes war für alle Anwesenden der Höhepunkt der letzten Sitzung in der Amtsperiode des 12. Kreisjugendparlaments. Die jungen Parlamentarier waren sich einig, dass alle Jugendinitiativen für ihr Engagement belohnt werden sollten und daher wurde das Preisgeld unter allen Bewerbern fair aufgeteilt. So konnte sich beispielsweise der Reit- und Fahrverein Schlitz und Schlitzerland e. V. über eine Spende in Höhe von 400 € für die Anschaffung eines Vereinspferdes freuen. Auch die Mädchenfußballgruppe des SV Ehringshausen erhielt eine finanzielle Unterstützung für eine geplante Vereinsfahrt nach Spanien zum Copa Sant Vicenç Cup.

Folgende Gruppen profitierten ebenfalls von der Aktion „KJP schmeißt Geld zum Fenster raus…“: Betreuungsverein Regenbogen e.V. für die Anschaffung von Kettcars, Jugendabteilung des Schützenvereins 1923 Ober-Breidenbach e.V. für die Anschaffung eines Lichtgewehres, Gaudi-Club Ober-Ohmen e.V. für einen teambildenden Ausflug in den Kletterwald und die Tanzgruppe „Sweeties“ der Faschingsgemeinde Atzenhain für neue Tanzkostüme. Die Burschenschaft Ohmes, Jugendgruppe Altenschlirf, Freie Jugendgruppe Unter-Schwarz, Jugend Büßfeld, Jugendgruppe Ehringshausen 1983 e.V., Jugendgruppe Radmühl, Jugendclub Rainrod sowie der Jugendclub Holzschoppe 82 Burkhards erhielten Spenden für Renovierungsmaßnahmen und sonstige Anschaffungswünsche wie zum Beispiel eine Stereoanlage oder Möbel für den Jugendraum.