Kontakt
Erich Ruhl-Bady, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 977-5 333

Das Ziel: Zivilcourage stärken!

22.06.2018 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

www.gewalt-sehen-helfen.hessen.de

Gewalt-Sehen-Helfen. Wann spricht man von Gewalt? Sehe ich hin? Will und kann ich helfen? Denn Helfen erfordert Mut.

Diesen Fragen haben sich 20 Menschen gestellt und gelernt, wie man richtig hilft, ohne sich selbst zu gefährden.

Die beiden Multiplikatoren Gudrun Stumpf und Eckhard Kömpf haben den Teilnehmenden dieses sensible Thema nähergebracht. In interaktiven Rollenspielen konnte jeder selbst erfahren, wie man sich in einer Gefahrensituation fühlt und verschiedene Hilfsaktionen ausprobieren. Die Teilnehmer waren sich einig, dass sie sich nun gestärkter im öffentlichen Raum bewegen können.

Der Vogelsbergkreis ist seit einem Jahr Kooperationspartner der Hessischen Initiative „Gewalt-Sehen-Helfen“ (GSH), die vor 20 Jahren von der Stadt Frankfurt entwickelt wurde. Die Seminare gibt es in unterschiedlichen Formaten und sie sind kostenfrei.

Wer Interesse an einem Seminar hat, wendet sich bitte an die

GSH-Koordinatorin beim Vogelsbergkreis
Michaela Stefan

06641/977-3411

www.gewalt-sehen-helfen.hessen.de

 

 

Die Seminarteilnehmer der ersten Gruppe.

Die Seminarteilnehmer der zweiten Gruppe.

Die Seminarleitung oblag Gudrun Stumpf und Eckhard Kömpf – hier zusammen mit Michaela Stefan (Mitte), der GSH-Koordinatorin in der Kreisverwaltung. Fotos: Vogelsbergkreis