Kontakt
Erich Ruhl-Bady, Presse/Kommunikation
Kreisverwaltung des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach (Hessen)
Telefax: +49 6641 977-5 333

„Aktiv für Schotten“ – Pilotprojekt des Kommunalen Jobcenters KVA

22.07.2014 Von: Pressestelle Vogelsbergkreis

Eric Pohlmann, erster Vorsitzender des Schottener Gewerbevereins, stellt den Gewerbeverein und seine Mitgliedsbetriebe vor. Daneben (von links) Katrin Pitzer und Isabell Pittich, die beiden Projektleiterinnen. Foto: Michael Richter, Vogelsbergkreis

Landrat Görig: Mit lokalen Netzwerken Erfolge am Arbeitsmarkt erzielen

Die KVA – das Kommunale Jobcenter des Vogelsbergkreises – startete Anfang Mai mit dem Pilotprojekt „Aktiv für Schotten – Leben und arbeiten auf dem Vulkan“. Landrat und Sozialdezernent Manfred Görig begrüßt den Einsatz der KVA bei der Durchführung des Projektes. „Die Bedürfnisse vor Ort ermitteln, Netzwerke knüpfen und dadurch einen Mehrwert für alle zu schaffen, das ist ein guter Weg.“ Er könne sich gut vorstellen, dieses Pilotprojekt auf weitere Städte und Gemeinden des Vogelsbergkreises auszudehnen, „damit aus den vielen kleinen Netzwerken ein Netzwerk über den gesamten Vogelsbergkreis entsteht“.

Fünfzehn motivierte und qualifizierte Arbeitsuchende sollen durch enge Zusammenarbeit mit den Arbeitgebern vor Ort in eine Beschäftigung vermittelt werden. Das ist das gemeinsame Ziel aller Akteure. Die gemeinsamen Treffen der Kunden, der Projektleiterinnen, des Arbeitgeberservice der KVA und natürlich auch der Arbeitgeber finden im Gelben Haus in Schotten statt. Bei der gemeinsamen Arbeit geht es vor allem darum, dass die Kunden ihre individuellen Fähigkeiten und Potenziale erkennen und für sich zu nutzen lernen. Die Teilnehmer werden bei der Suche nach einer Beschäftigung unterstützt, erhalten Tipps für das richtige Auftreten im Vorstellungsgespräch und bekommen eine direkte Rückmeldungen durch die anderen Teilnehmer. So kann jeder Teilnehmer vom Erfahrungsschatz des anderen profitieren.

Die Kooperation mit den Arbeitgebern ist letztendlich ausschlaggebend für den Erfolg des Projektes: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die Personalverantwortlichen der Unternehmen kennen und erhalten direkte Rückmeldung darüber, worauf die Arbeitgeber Wert legen. Sie knüpfen erste Kontakte und bauen sich ein eigenes Netzwerk auf. Der Netzwerkgedanke ist für dieses Projekt von enormer Bedeutung. Die Teilnehmer sind untereinander vernetzt und halten gegenseitig Ausschau nach Beschäftigungsmöglichkeiten.

Win-win-Situation für alle Beteiligten

Aber auch die Kontakte zu Arbeitgebern sorgen für eine „Win-win-Situation“: Ein Unternehmen sucht einen Mitarbeiter und teilt dies einem befreundeten Arbeitgeber mit. Dieser wiederum hat vielleicht einen passenden Teilnehmer im Projekt kennengelernt und gibt ihm diese Information weiter – eine erfolgreiche Stellenvermittlung ist gelungen. Die im Projekt aktiven Unternehmen profitieren aber nicht nur von diesem Netzwerk, sondern auch von motiviertem Personal, das keine langen Anfahrtswege zur Arbeitsstelle hat und vor Ort erreichbar ist.

„Dieses Projekt stellt eine große Chance für die Teilnehmer und die Region dar. Wer vor Ort eine Arbeitsstelle hat, kann sich in der Gemeinde weiterhin einbringen, die Region unterstützen und stärken“, betonte Schottens Bürgermeisterin Susanne Schaab bei der Auftaktveranstaltung im Gelben Haus. Das Engagement und die Unterstützung der Stadt Schotten für dieses Projekt seien selbstverständlich.

„Weil das Projekt von der Zusammenarbeit mit den Arbeitgebern vor Ort lebt, haben wir mit dem Schottener Gewerbeverein Kontakt aufgenommen und sind beim Vorsitzenden auf offene Ohren gestoßen“, berichtet Michael Richter vom Arbeitgeberservice der KVA. Eric Pohlmann war sofort überzeugt von diesem Ansatz und ruft die Gewerbetreibenden in Schotten zur Mitarbeit auf. Der Arbeitgeberservice der KVA wird in den nächsten Wochen auf die Unternehmen in Schotten zukommen und für weitere Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen.

Interessierte Unternehmer oder Einrichtungen können sich bei der KVA – Kommunales Jobcenter Vogelsbergkreis – über Details informieren: Arbeitgeberservice, Herr Richter, 06641 977 212, michael.richter(at)vogelsbergkreis.de.